t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

"Mr. Bean" nach schwerem Autounfall im Krankenhaus


Stars
"Mr. Bean" nach schwerem Autounfall im Krankenhaus

t-online, dpa/hs

Aktualisiert am 06.08.2011Lesedauer: 2 Min.
Rowan AtkinsonVergrößern des BildesRowan Atkinson (Quelle: Reuters)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Komiker Rowan Atkinson hatte am Donnerstagabend in der Nähe des Ortes Haddon in der englischen Grafschaft Cambridgeshire einen schweren Autounfall. Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen und raste gegen einen Baum und einen Laternenmast. Die Rettungssanitäter brachten den "Mr. Bean"-Darsteller mit leichten Verletzungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Atkinson war nicht etwa mit dem alten Mini aus der Serie unterwegs, sondern mit seinem McLaren Sportwagen, als gegen 19:30 Uhr der Unfall passierte. Glücklicherweise konnte der 56-Jährige das Autowrack noch rechtzeitig verlassen, bevor es in Flammen aufging. Um 20 Uhr hatte die Mannschaft der Feuerwehr den Brand endlich unter Kontrolle. Britische Medien berichteten, er sei nur leicht an der Schulter verletzt worden und könne vermutlich schon am Freitag das Krankenhaus wieder verlassen. Nach einem Auffahrunfall im Jahr 1999 ist es für Atkinson bereits der zweite Zwischenfall mit dem McLaren.

Sportwagen und Oldtimer

Der Schauspieler gilt als Autonarr, er sammelt teure Sportwagen und Oldtimer. Sein McLaren F1, den auch Stars wie Wyclef Jean oder Eric Clapton besitzen, kostet nach Medienberichten rund 650.000 Pfund. Das sind umgerechnet etwa 750.000 Euro. Das mit einer Sechs-Liter-Maschine von BMW bestückte Auto galt in den 1990er Jahren als schnellstes Straßenauto der Welt. Der Dreisitzer mit Flügeltüren beschleunigt in 9,4 Sekunden auf 200 Kilometer pro Stunde und wird bis zu 360 Kilometer pro Stunde schnell. Ihn zu fahren, gilt als anspruchsvoll. 1995 war der damalige BMW-Vorstandschef Bernd Pischetsrieder mit einem F1, von dem es weltweit nur 100 Exemplare gibt, verunglückt.

Sind Sie bei Facebook? Werden auch Sie ein Fan von t-online.de!

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website