HomeUnterhaltungStars

Michael Douglas: "Das Alter bringt nichts Gutes. Der Krebs kam mit dem Alter"


"Das Alter bringt nichts Gutes. Der Krebs kam mit dem Alter"

jho

Aktualisiert am 08.06.2014Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Michael Douglas hat ein Problem mit dem Älterwerden.
Michael Douglas hat ein Problem mit dem Älterwerden. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHilfspaket: Union sieht viele offene FragenSymbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen TextBericht: Hohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextSo reagieren Russen auf Kreml-BeschlussSymbolbild für einen TextUmfrage-Schock für Truss-ParteiSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextKönigshaus zensiert StaatsbegräbnisSymbolbild für einen TextDFB-Spielerinnen lassen Bayern jubelnSymbolbild für einen TextSechsjähriger stirbt nach FußballtrainingSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextAuto wickelt sich um Baum – Fahrer totSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Kritik für Film über Sex-IkoneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Im September wird Michael Douglas 70 Jahre alt. Doch der Hollywood-Star denkt noch lange nicht an den Ruhestand - trotz der schweren Krebserkrankung, mit der er in den vergangenen Jahren zu kämpfen hatte. Ein Problem hat er mit seinem Alter aber schon, wie er der "Bild am Sonntag" (BamS) im Interview verrät: "Ich hasse es, älter zu werden", erklärt er dort.

"Das Alter bringt nichts Gutes", ist Douglas überzeugt. "Der Krebs kam mit dem Alter." Dabei hatte er noch Glück: "Und wenn die Chemo und die Strahlung nicht geklappt hätten, dann hätten sie mir den Kiefer entfernt", sagt er. "Das wär’s dann gewesen."

Jetzt sei er froh, noch auf der Welt zu sein. An den Tod habe er damals aber nicht gedacht. "Ich bin Pragmatiker. Ich habe mich auf den Heilungsprozess konzentriert." Er gehe immer ein Problem nach dem anderen an, so Douglas. In seinem Fall mit Erfolg: "Und wenn du auf der anderen Seite heil rauskommst, dann ist das wie eine Neugeburt. All diese Energie. Unglaublich!"

Neben seiner Filmkarriere - er hat gerade mit Diana Keaton den Streifen "And so it goes" abgedreht - hat Douglas noch ein anderes großes Projekt, für das er sich einsetzt und dessen Vollendung er noch miterleben möchte: nukleare Abrüstung. "Ich wurde 1944 geboren. Hiroshima und Nagasaki passierten ein Jahr später. Ich hoffe, dass ich noch zu meinen Lebzeiten das Ende von Nuklearwaffen erleben darf."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Königshaus zensiert das Staatsbegräbnis der Queen
Von Kai Butterweck
Michael Douglas
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website