Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Scarlett Johansson bei den MTV Movie Awards: Wo sind bloß ihre Kurven hin?

Deutlich schlanker bei den MTV Movie Awards  

Scarlett Johansson: Wo sind bloß ihre Kurven hin?

13.04.2015, 08:02 Uhr | Nibo, t-online.de, dpa

Scarlett Johansson bei den MTV Movie Awards: Wo sind bloß ihre Kurven hin?. Abgespeckt? Scarlett Johansson erschien bei den MTV Movie Awards (r.) deutlich schlanker als sonst. (Quelle: dpa)

Abgespeckt? Scarlett Johansson erschien bei den MTV Movie Awards (r.) deutlich schlanker als sonst. (Quelle: dpa)

Nanu, was ist denn mit Scarlett Johansson (30) passiert? Die schöne Schauspielerin erschien bei der Verleihung der MTV Movie Awards in Los Angeles deutlich schlanker als sonst. Ihre sonst so üppige Oberweite versteckte sie unter einem hochgeschlossenen, korallfarbenen Overall, der ihre schmalen Konturen betonte. Mit ihrer Kurzhaarfrisur legt die rassige Blondine von einst nun eher Wert auf einen unkomplizierten und frechen Look.

Sieben Monate nach der Geburt von Töchterchen Rose Dorothy sah Scarlett Johansson auf dem roten Teppich des Nokia Theaters sportlich und durchtrainiert aus. Doch hat es der "Lucy"-Star mit der Diät ein wenig übertrieben? Zumindest ihre männlichen Fans dürften die netten Rundungen und Kurven vermissen, die bisher zum Erscheinungsbild der Schauspielerin gehörten.

Kein "Kuss-Award" für Johansson

Johansson war bei den MTV Awards gemeinsam mit ihrem Kollege Chris Evans in der Kategorie "Bester Kuss" für ihre Schmuseszene im Film "Captain America: The Winter Soldier" nominiert. Die beiden mussten sich jedoch Shailene Woodley und Ansel Elgort geschlagen geben, die für ihren Kuss in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ausgezeichnet wurden.

Shailene Woodley räumte ab

Shailene Woodley war ohnehin die Award-Abräumerin des Abends: Die 23-Jährige gewann bei der Gala in Los Angeles neben dem Kuss-Award zwei weitere Preise, darunter den für die beste weibliche Darstellungsleistung für ihre Rolle in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". "Teil dieses Films zu sein, hat einen dramatischen Einfluss darauf gehabt, wer ich heute bin", sagte Woodley in ihrer Dankesrede. Zudem wurde die Schauspielerin mit dem "Wegbereiter"-Preis - wie alle Trophäen in Form eines vergoldeten Popcorn-Bechers - ausgezeichnet.

Bradley Cooper wurde bester männlicher Darsteller

Für die beste männliche Darstellungsleistung wurde Bradley Cooper für seine Rolle in "American Sniper" ausgezeichnet. Kevin Hart gewann den Preis als "Comedy-Genie". Bestes Duo wurden Zac Efron und Dave Franco in der Komödie "Bad Neighbors". Für die beste Schauspielleistung in einer Komödie wurde Channing Tatum für seine Rolle in "22 Jump Street" ausgezeichnet.

Skurrile Kategorien

Die vom TV-Sender MTV seit 1992 vergebenen Filmauszeichnungen sind Spaßpreise mit teils skurrilen Kategorien. So gewann etwa Zac Efron die Ehrung für die beste Darstellungsleistung ohne Oberteil in "Bad Neighbors" und Seth Rogen und Rose Byrns gewannen für denselben Film in der Kategorie "Bester 'Was zur Hölle?-Moment'". Moderiert wurde die Gala von Komikerin Amy Schumer. Im Publikum saßen zahlreiche Prominente wie Jennifer Lopez und Reese Witherspoon. Über die Auszeichnungen stimmen Fans im Internet ab.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal