Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Mila Kunis wegen Hühnerdiebstahls angeklagt

Verrückte Vorwürfe  

Mila Kunis wegen Hühnerdiebstahl verklagt

22.04.2015, 16:24 Uhr | mmh, t-online.de

Mila Kunis wegen Hühnerdiebstahls angeklagt. Die Vergangenheit holt Mila Kunis ein.  (Quelle: imago/zuma press)

Mila Kunis holt die Vergangenheit ein. (Quelle: imago/zuma press)

Schauspielerin Mila Kunis (32) muss sich derzeit mit einem ziemlich skurrilen Rechtsstreit herumärgern. Es geht um ein Huhn namens Doggie und eine Freundin aus den Kindheitstagen in der ukrainischen Heimat. Diese Freundin will jetzt von Kunis Geld für einen angeblichen Hühnerdiebstahl vor 25 Jahren erstreiten, der sie zum emotionalen Wrack gemacht habe. Das berichtet das Klatschmagazin "TMZ".

Das waren wohl ziemlich wilde Zeiten, die Mila Kunis (32) mit ihrer Freundin Kristina Karo in der Ukraine erlebt hat, doch ein Ereignis machte die Mädchen zu Feindinnen - bis heute. Der Gerichtsstreit hat eine lange Vorgeschichte, die weit zurückreicht.

Auslöser ist das Huhn Doggie, für Kristina Karo ein geliebtes Haustier und Hundeersatz. Beide Mädchen hätten - damals waren sie sieben Jahre alt - gerne mit dem Huhn gespielt. Doch eines Tages verschwand es. Angeblich soll Mila Kunis ihre Freundin um das Tier beneidet haben. Kurz nach dem Verschwinden soll die nämlich zugegeben haben, sie hätte das Tier geklaut. Ihre Begründung laut Karo: "Kristina, du kannst jedes andere Huhn als Haustier haben, du hast eine ganze Hühnerfarm."

American Dream geplatzt: Klage gegen Mila Kunis

Der Vorfall, der 25 Jahre zurückliegt, habe sie zum seelischen Wrack gemacht, so gab Kristina in dem Rechtsstreit zu Protokoll. Sie habe sich in Therapie begeben müssen. Das war wohl das Ende dieser einstmals engen Freundschaft.

Mit sieben Jahren zog die kleine Milena Markiwna Kunis aus der damaligen UdSSR in die USA und wurde berühmt. Auch ihre ehemalige Freundin zog es nach Hollywood, sie wollte eine Karriere als Sängerin starten.

Aber die neue räumliche Nähe zu Mila hätte alte Wunden aufgerissen und die schrecklichen Erinnerungen an das Huhn zurückgebracht. Wieder habe sie Therapien durchmachen müssen. Mila sei Karos Überzeugung nach schuld daran, dass nichts aus ihrer Sangeskarriere wurde.

Für all den Stress verklagte sie die Partnerin von Ashton Kutcher als Hühnerdiebin. Kristina Karo fordert Geld für den Psychologen und den emotionalen Stress - alles in allem 5000 Dollar. Schließlich habe Mila ihr nicht nur das Hühnchen geraubt, sondern auch den amerikanischen Traum zerstört.

Mila Kunis nimmt die Sache mit Humor. "Ich würde für die Rechte von Hühnern kämpfen, aber nie das Huhn eines anderen klauen", erklärt sie in einem humorvollen Video, das sie mit ihrem Partner Ashton Kutcher (37) online stellte.

Die beiden Damen haben wohl noch ein Hühnchen miteinander zu rupfen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal