Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Randy Quaid wegen Vandalismus festgenommen

Star aus "Independence Day" und "Brokeback Mountain"  

Randy Quaid wegen Vandalismus festgenommen

10.10.2015, 10:12 Uhr | t-online.de, AP

Randy Quaid wegen Vandalismus festgenommen. Schauspieler Randy Quaid wurde wegen schwerem Vandalismus festgenommen. (Quelle: AP)

Schauspieler Randy Quaid wurde wegen schwerem Vandalismus festgenommen. (Quelle: AP)

Man erkennt ihn mit seinem Rauschebart kaum wieder, aber er ist es: Der Schauspieler Randy Quaid ("Independence Day", "Brokeback Mountain") ist mit seiner Frau Evi an der Grenze zwischen den USA und Kanada festgenommen worden. Das teilte die Polizei von Highgate Springs im US-Staat Vermont mit. Quaid soll sich wegen schwerem Vandalismus verantworten.

Ein Richter setze für den 65-Jährigen und dessen Frau eine Kaution von je einer halben Million Dollar fest.

Das Ehepaar war 2010 im kalifornischen Santa Barbara angeklagt worden, weil es immer noch in einer Pension hauste, die es bereits verkauft hatte. Dort sollen beide einen Schaden von umgerechnet 4400 Euro angerichtet haben. Sie ignorierten diverse Gerichtstermine und flohen nach Kanada.

Angesehener Schauspieler mit Macken

Dort erhielt Evi Quaid die Staatsbürgerschaft. Randys Antrag auf permanente Aufenthaltserlaubnis wurde dagegen abgelehnt. Die Behörden schenkten seiner Darstellung keinen Glauben, er werde von Mördern verfolgt, die auch seine Freunde David Carradine und Heath Ledger auf dem Gewissen hätten. Am Mittwoch sagte Quaid der Nachrichtenagentur AP, er wolle sich der Strafverfolgung stellen.

Randy Quaid ist der ältere Bruder von Schauspieler Dennis Quaid. In "Independence Day" (1996) spielte er einen alkoholkranken Vietnamveteranen, der sich im Kampf gegen Außerirdische mit seinem Kampfflugzeug und einer Atomrakete in Luft sprengt. Für seine Darstellung eines homophoben Ranchers in "Brokeback Mountain" (2005) wurde er für den Screen Actors Guild Award nominiert. Eine Oscarnominierung erhielt Quaid 1974 für seine Leistung in dem Streifen "Das letzte Kommando". 1988 wurde er für seine Verkörperung des 36. US-Präsidenten Lyndon B. Johnson in dem Fernsehfilm "LBJ: The Early Years" mit dem Golden Gobe geehrt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal