Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Hugh Hefner wird 90: Das sind seine Ober-Bunnies

Zum 90. Geburtstag  

Diese Girls sind Hugh Hefners Ober-Bunnies

09.04.2016, 14:52 Uhr | t-online.de

Hugh Hefner wird 90: Das sind seine Ober-Bunnies. Hugh Hefner: Das Konkubinat als Lebenskunst. (Quelle: dpa)

Hugh Hefner: Das Konkubinat als Lebenskunst. (Quelle: dpa)

Er hatte sie alle - und vielleicht sogar noch ein paar mehr. Der "Playboy"-Gründer und frauenverschleißende Bonvivant Hugh Hefner ist am 9. April 90 Jahre alt geworden. Wir werfen einen Blick auf die Frauen, die dem Tausendsassa wirklich etwas bedeutet haben.

Mit wie vielen Frauen Hugh Hefner geschlafen hat, kann wohl nur grob geschätzt werden. Immer wieder wird die Zahl 1000 genannt. Doch der Mann, der in seiner Playboy-Mansion in Kalifornien jahrzehntelang täglich im seidenen Bademantel unter dutzenden Damen lustwandelte, ist deutlich optimistischer. 

"Ich schätze, dass ich leicht über 2000 hatte", sagte er der britischen "FHM" im Jahr 2006. Da seine Manneskraft laut eigenem Bekunden auch im hohen Alter noch vorhält, dürften in den vergangenen zehn Jahren noch manche hinzu gekommen sein.

Obwohl er das Konkubinat zur hedonistischen Lebenskunst erhoben hat wie kaum ein anderer, waren einige von Hefners Wegbegleiterinnen von entscheidenderer Bedeutung für ihn als viele, viele, sehr viele andere. Das sind seine wichtigsten Frauen:

Mildred Williams

Hugh Hefner in seinen frühen Jahren. (Quelle: dpa)Hugh Hefner in seinen frühen Jahren. (Quelle: dpa)

Bevor er mit der Gründung des "Playboy" im Jahr 1953 zum frauenverschleißenden Lebemann avancierte, führte Hugh Hefner eine eher biedere Existenz. 1949 heiratete er seine Studentenliebe Mildred Williams, die er an der Northwestern University in Illinois kennengelernt hatte. Die beiden haben zwei Kinder. Gegen Ende ihrer gemeinsamen Zeit soll Mildred ihrem immer umtriebiger werdenden Gatten erlaubt haben, mit anderen Frauen zu schlafen. Die Ehe wurde schließlich 1959 geschieden. Im Gegensatz zu seinen späteren Liebeleien tauchte Mildred nie in der Öffentlichkeit auf, weshalb es von ihr auch keine Bilder gibt.

Barbi Benton

Hugh Hefner mit Barbi Benton. (Quelle: dpa)Hugh Hefner mit Barbi Benton. (Quelle: dpa)

Eine acht Jahre währende Beziehung führte Hefner mit Model und Sängerin Barbi Benton. Er traf die damals 18-Jährige im Jahr 1968, Hefner war zu diesem Zeitpunkt 42. Im folgenden Jahr zierte Benton zum ersten Mal die Titelseite des "Playboy", 1970 folgte ein weiteres Cover sowie eine mehrteilige Fotostrecke. Im Laufe der 1970er Jahre kam es zu etlichen weiteren Shootings für das Herrenmagazin. 1976 ging die Beziehung schließlich in die Brüche. Grund dafür waren Hefners zahlreiche Affären. Trotz des unrühmlichen Endes blieben Hefner und Benton befreundet. "Ich werde Hef immer lieben", sagte sie später dem "People"-Magazin.

Kimberly Conrad

Hugh Hefners zweite Ehefrau Kimberly Conrad. (Quelle: dpa)Hugh Hefners zweite Ehefrau Kimberly Conrad. (Quelle: dpa)

Nachdem ihm sein rasanter Lebenswandel 1985 einen Herzinfarkt eingetragen hatte, trat Hefner ein wenig kürzer und heiratete 1989 Kimberly Conrad, die im gleichen Jahr zum "Playmate des Jahres" und zum "Playmate for a Lifetime" gekürt worden war. Auch mit ihr hat er zwei Kinder. Ab 1998 gingen die beiden wieder getrennte Wege, die Scheidung reichte Hefner allerdings erst 2009 ein. Nach der Trennung von Conrad verabschiedete sich Hefner wieder von der langsameren Gangart und stürzte sich erneut in unzählige Affären.

Holly Madison

Holly Madison lebte von 2001 bis 2008 mit Hefner zusammen. (Quelle: dpa)Holly Madison lebte von 2001 bis 2008 mit Hefner zusammen. (Quelle: dpa)

Mehrere Jahre lang führte Hefner mit sieben Frauen gleichzeitig eine Beziehung. 2005 reduzierte er seinen Harem auf drei Damen, unter anderem, weil er sich in seinem fortgeschrittenen Alter die Namen seiner Gespielinnen nicht mehr merken konnte. Zu seinen festen Begleiterinnen wurden Bridget Marquardt, Kendra Wilkinson und Holly Madison, die als seine Hauptfreundin galt. Madison lebte von 2001 und 2008 in der Playboy-Villa in Los Angeles. In ihrer Autobiografie "Down The Rabbit Hole" wusste sie allerdings wenig Gutes über das Leben mit dem "Playboy"-Gründer zu berichten und erzählte von Drogeneskapaden und enttäuschendem Sex.

Kendra Wilkinson

Kendra Wilkinson. (Quelle: dpa)Kendra Wilkinson. (Quelle: dpa)

Kendra Wilkinson war als eine der drei offiziellen Freundinnen von Hefner gemeinsam mit Holly Madison und Bridget Marquardt in der Reality-Serie "The Girls of the Playboy Mansion" zu sehen. Hefner hatte Wilkinson 2004 auf der Feier zu seinem 78. Geburtstag kennengelernt und holte sie anschließend in die Mansion. 2008 beendete sie die Beziehung und zog gemeinsam mit Holly Madison aus der Villa aus. Ebenso wie Madison ist Wilkinson bis heute nicht gut auf Hefner zu sprechen. In Interviews erklärte sie beispielsweise, Sex mit dem früheren "Playboy"-Chef sei nur mit Drogen zu ertragen gewesen.

Bridget Marquardt

Bridget Marquardt war zeitgleich mit Kendra Wilkinson und Holly Madison Hefners feste Freundin. (Quelle: dpa)Bridget Marquardt war zeitgleich mit Kendra Wilkinson und Holly Madison Hefners feste Freundin. (Quelle: dpa)

Marquardt zog im Oktober 2002 in die Playboy-Villa. Von der Dreier-Truppe Madison/Wilkinson/Marquardt hielt sie es am längsten mit Hefner aus. Während Madison und Wilkinson dem Magazin-Boss bereits 2008 den Rücken kehrten, blieb Marquardt noch bis Anfang 2009 in der Mansion.

Kristina und Karissa Shannon

Hugh Hefner mit Kristina und Karissa Shannon. (Quelle: Imago)Hugh Hefner mit Kristina und Karissa Shannon. (Quelle: Imago)

Nachdem Marquardt, Wilkinson und Madison ihn verlassen hatten, stellte Hefner ein neues Trio zusammen und erklärte Crystal Harris sowie die Zwillingsschwestern Kristina und Karissa Shannon zu seinen Gefährtinnen. Mit ihnen wurde auch "The Girls of the Playboy Mansion" fortgesetzt. 2010 gab Hefner schließlich bekannt, sich von den Zwillingen zu trennen. Sie hätten beschlossen, ihr Studium fortzusetzen und er wolle sie dabei unterstützen, twitterte er damals.

Crystal Harris

Hugh Hefner mit seiner dritten Ehefrau Crystal Harris. (Quelle: dpa)Hugh Hefner mit seiner dritten Ehefrau Crystal Harris. (Quelle: dpa)

Als die Shannon-Schwestern ihn verlassen hatten, konzentrierte sich Hefner vollständig auf Crystal Harris und machte sie schließlich sogar zu seiner dritten und bisher letzten Ehefrau. Das lief allerdings ein wenig ruckelig ab. Ende 2010 annoncierte Hefner die Verlobung via Twitter, die dann jedoch im Juni 2011, nur vier Tage vor der Hochzeit, von Harris wieder gelöst wurde. Schlussendlich rauften sich die beiden aber wieder zusammen und traten am 31. Dezember 2012 vor den Traualtar.

Marylin Monroe

Marilyn Monroe auf dem Playboy-Cover. (Quelle: dpa)Marilyn Monroe auf dem Playboy-Cover. (Quelle: dpa)

Obwohl er nie eine Affäre mit ihr hatte, ist Marilyn Monroe eine der wichtigsten Frauen in Hefners Leben: Mit ihr legte er den Grundstein seines Erfolges. 1953 kaufte Hefner einem kleinen Verlag für 500 Dollar die Rechte an erotischen Kalenderaufnahmen der jungen Monroe ab und bastelte daraus die erste Ausgabe des "Playboy" zusammen. Die Nullnummer mit Monroe auf dem Cover kam in einer Auflage von 53.000 Exemplaren auf den Markt und wurde zum Verkaufsrenner. Nur einige Jahre später hatte der "Playboy" rund eine Million Abonnenten. Um seine ewige Verbundenheit mit der Blondine auszudrücken, kaufte Hefner ein Grab direkt neben ihrem. "Marilyn wird mein letztes Date sein - und ich hoffe sehr, dass aus uns was wird", erklärte er.

Pamela Anderson

Pamela Anderson mit Hugh Hefner. (Quelle: dpa)Pamela Anderson mit Hugh Hefner. (Quelle: dpa)

Eine weitere wichtige Blondine in Hefners Leben ist Pamela Anderson - freilich ebenfalls nur in beruflicher Hinsicht. Vielen gilt Anderson mittlerweile als das ultimative "Playmate". Allein in den USA prangte sie 14 Mal auf der Frontseite des Magazins, in Deutschland waren es immerhin neun Mal. Weltweit strahlte sie von bemerkenswerten 152 "Playboy"-Covern. Im März 2016 wurde ihr deshalb die besondere Ehre zuteil, die allerletzte Nackt-Ausgabe des Herrenmagazins zu zieren. Die US-Version der Zeitschrift hatte zuvor beschlossen, künftig keine unbekleideten Damen mehr abzubilden. Hefner hatte die neue Ausrichtung persönlich abgesegnet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal