Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nazan Eckes: "Wir wollten immer ein zweites Kind"

Nazan Eckes: Riesenfreude über zweite Schwangerschaft  

"Für unseren Sohn wird es wunderbar, ein Geschwisterchen zu haben"

15.06.2016, 22:44 Uhr | t-online.de

Nazan Eckes: "Wir wollten immer ein zweites Kind". Nazan Eckes und ihr Ehemann Julian Khol freuen sich auf Baby Nummer zwei. (Quelle: dpa)

Nazan Eckes und ihr Ehemann Julian Khol freuen sich auf Baby Nummer zwei. (Quelle: dpa)

Moderatorin Nazan Eckes (40) freut sich riesig über ihre zweite Schwangerschaft. Im Interview mit der "Bild"-Zeitung verrät sie, was anders ist als bei ihrer ersten Schwangerschaft und was Ehemann Julian Khol (36) zum zweiten Baby sagt.

Noch in diesem Herbst soll der nächste Nachwuchs zur Welt kommen. Im Hause Eckes/Khol herrscht verständlicherweise eitel Sonnenschein. "Mein Mann ist außer sich vor Freude", schwärmt Nazan Eckes. "Für unseren Sohn Lounis wird es wunderbar, endlich ein Geschwisterchen zu haben. Wir haben ihm versucht zu erklären, dass Mami wieder ein Baby bekommt, aber so richtig hat er es noch nicht verstanden." Lounis ist im Oktober 2014 zur Welt gekommen.

Wissen die Eltern schon, ob er ein Brüderchen oder Schwesterchen bekommt? "Ja, aber das bleibt bis zur Geburt geheim". 

"Wir wollten immer zwei Kinder"

Dass sie ein weiteres Kind bekommen würden, war für die Moderatorin und ihren Mann immer klar, da sie beide aus kinderreichen Familien stammen. "Wir wollten immer zwei Kinder. Wir sind beide Menschen, die leidenschaftlich ihre Jobs lieben, aber vor Lounis haben wir gemerkt, dass uns etwas fehlt in unserem Leben."

"Ich bin wesentlich cooler"

Die ersten vier Monate hat sie nun schon überstanden und kann jetzt das Fortschreiten der Schwangerschaft richtig genießen. Gibt es irgendwelche Unterschiede zum ersten Kind? Eckes meint: "Ich bin wesentlich cooler. Es läuft tatsächlich total nebenher. Zum Glück ist mir nicht so schrecklich übel wie beim ersten Mal."

Dass sie inzwischen das 40. Lebensjahr überschritten hat, ist für die TV-Frau kein Problem. Risikoschwangerschaft? Eckes winkt ab: "Rein statistisch gilt man ab dem 36. Lebensjahr als Risiko-Schwangere. Ich fühle mich aber nicht so, als würde ich ein Risiko in mir tragen, sondern einfach nur herrlich schwanger!"

Ein halbes Jahr Auszeit

In die Babypause geht es ab Herbst. Vorher zeichnet sie noch die RTL-Show "Dance Dance Dance" auf und wird auch noch eine weitere, ganz neue Show des Senders moderieren. Dass die Auszeit nicht allzu lange dauern wird, scheint bei Workaholic Nazan Eckes klar. "Vermutlich wird es wie bei Lounis ein halbes Jahr."

Weitere Infos rund um das Thema Schwangerschaft finden Sie hier!


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal