Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Chris Cornell wird Freitag in Los Angeles beigesetzt

Keine öffentliche Trauerfeier  

Chris Cornell wird Freitag in Los Angeles beigesetzt

22.05.2017, 21:03 Uhr | lc, t-online.de

Chris Cornell wird Freitag in Los Angeles beigesetzt. Chris Cornell hat sich am 18. Mai im Alter von 52 Jahren das Leben genommen. (Quelle: dpa/Britta Pedersen )

Chris Cornell hat sich am 18. Mai im Alter von 52 Jahren das Leben genommen. (Quelle: Britta Pedersen /dpa)

Der überraschende Tod von "Soundgarden"-Frontmann Chris Cornell schockte in der vergangenen Woche nicht nur die Musikwelt. Am Freitag wird der Musiker in einer privaten Zeremonie begesetzt. Eine öffentliche Trauerfeier soll es vorerst nicht geben. 

Der Sänger soll in Los Angeles beerdigt werden. Das bestätigte sein Anwalt Kirk Pasich jetzt gegenüber dem US-Portal "Variety". Cornell, der sich in seinem Hotel-Zimmer in Detroit das Leben nahm, wird auf dem Hollywood Forever Friedhof seine letzte Ruhe finden. Allerdings nur im privaten Rahmen. Öffentliche Trauerfeiern werden angekündigt, wenn "darüber eine Entscheidung gefällt wurde", so Pasich weiter.

Cornell litt an Drogen- und Alkoholabhängigkeit

Cornell wurde in Seattle geborene und hinterlässt neben seiner Frau Vicky insgesamt drei Kinder. Der Sänger litt mehrere Jahre unter einer starken Drogen- und Alkoholabhängigkeit und starb im Alter von 52 Jahren. Seit 2003 galt er aber als clean. 

Anmerkung der Redaktion: Suizidalität ist ein schwerwiegendes gesundheitspolitisches und gesellschaftliches Problem. Wenn Sie selbst zu dem Kreis der Betroffenen gehören, finden Sie Hilfe zum Beispiel bei der Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter den Rufnummern 0800-1110111 oder 0800-1110222 sind Berater rund um die Uhr erreichbar. Die Anrufe sind anonym möglich. Hilfe für Angehörige und Betroffene bietet auch der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker per Telefon- und E-Mail-Beratung: Unter der Rufnummer 01805-950951, der Festnetznummer 0228-71002424 sowie der E-Mailadresse seelefon@psychiatrie.de können die Berater kontaktiert werden. Direkte Anlaufstellen sind auch Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe