Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Skandal um Weinstein löst Kettenreaktion aus: Amazon suspendiert Filmchef

...

Widerliche Anspielungen im Taxi  

Filmchef suspendiert: Amazon gerät in Weinstein-Strudel

13.10.2017, 11:53 Uhr | dpa-AFX, mho, t-online.de

Skandal um Weinstein löst Kettenreaktion aus: Amazon suspendiert Filmchef. Roy Price wurde jetzt von den Amazon-Studios suspendiert. (Quelle: dpa)

Roy Price wurde jetzt von den Amazon-Studios suspendiert. (Quelle: dpa)

Schauspielerin Rose McGowan hat eine Kettenreaktion ausgelöst. Sie griff den obersten Amazon-Chef an, woraufhin ein weiteres Opfer sexueller Belästigung auspackte. Die Folge: eine Suspendierung.

Das Amazon-Filmstudio gerät in den Strudel um Hollywoodmogul Harvey Weinstein und suspendiert Filmchef Roy Price. Zuvor hatte Schauspielerin Rose McGowan Amazon-Chef Jeff Bezos auf Twitter öffentlich angegriffen. 

"Du wirst meinen Penis lieben"

Price selbst wird vorgeworfen, die Mitarbeiterin Isa Hackett mit sexuellen Bemerkungen bloßgestellt zu haben. "Roy Price ist ab sofort beurlaubt", sagte ein Sprecher der Amazon Studios der dpa. Für die Projekte, die Amazon derzeit mit Weinsteins Produktionsfirma durchführe, "erörtern wir unsere Möglichkeiten".

Isa Hackett wurde von Roy Price belästigt. (Quelle: FayesVision/WENN.com)Isa Hackett wurde von Roy Price belästigt. (Quelle: FayesVision/WENN.com)

Die ausführende Produzentin der Serie "The Man in the High Castle" hatte Price im Magazin "Hollywood Reporter" vorgeworfen, sie mit taktlosen Kommentaren angeflirtet zu haben. Im Jahr 2015 soll er ihr in einem Taxi gesagt haben, sie werde seinen Penis lieben. Vor Kollegen auf einer Party habe er außerdem laut "Analsex" in ihr Ohr gesagt.

Rose McGowan gibt Anstoß über Twitter

"Ich habe dem Chef Ihres Studios gesagt, dass HW mich vergewaltigt hat. Wieder und wieder habe ich es gesagt. Er sagte, das sei nicht bewiesen worden. Ich sagte, ich sei der Beweis", twitterte Rose McGowan zuvor an die Adresse von Jeff Bezos, ohne die Initialen HW aufzuschlüsseln. In einem früheren Tweet hatte sie Weinstein bereits in den Zusammenhang zu Vergewaltigungen gerückt.

"Ich rufe Sie dazu auf, Vergewaltiger, mutmaßliche Pädophile und sexuelle Belästiger nicht weiter zu finanzieren", schreibt sie weiter an Bezos. Weinstein hatte über eine Sprecherin erklärt, er bestreite, nicht-einvernehmlichen Sex mit irgendjemandem gehabt zu haben.

Rose McGowan twittert gerade unaufhörlich. Mit ihrer #ROSEARMY ruft sie zum Kampf gegen die Geschehnisse in Hollywood auf. (Quelle: imago/Independent Photo Agency)Rose McGowan twittert gerade unaufhörlich. Mit ihrer #ROSEARMY ruft sie zum Kampf gegen die Geschehnisse in Hollywood auf. (Quelle: Independent Photo Agency/imago)

McGowan war unter den ersten Schauspielerinnen, die über die Belästigungen durch Weinstein sprachen. Sie hatte mehrfach angedeutet, der 65-Jährige habe sie vergewaltigt, auf Twitter sprach sie diese Anschuldigung nun offen aus.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018