Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Udo Walz muss sein Café schon wieder schließen

Nur ein Jahr nach Eröffnung  

Udo Walz schließt sein Café schon wieder

23.02.2018, 16:47 Uhr | t-online, JaH, dpa

Udo Walz muss sein Café schon wieder schließen. Udo Walz: Den Traum vom eigenen Café muss der Friseur wieder aufgeben.  (Quelle: dpa)

Udo Walz: Den Traum vom eigenen Café muss der Friseur wieder aufgeben. (Quelle: dpa)

"Schuster, bleib bei deinem Leisten" – so kommentiert Udo Walz mittlerweile seinen Ausflug in die Gastronomie-Welt. Nach nur einem Jahr schließt der Star-Friseur sein Café nämlich wieder. 

So hatte sich das der beliebte Coiffeur bestimmt nicht vorgestellt. Im November 2016 feierte Udo Walz feierlich die Eröffnung seines Cafés "Q32" am Kurfürstendamm im Westen der Hauptstadt. Gut ein Jahr später stellt er fest, dass er selbst seinen Traum vom Gastronomendasein beenden muss. 

Kaffeespezialitäten, süße Tartes, natürlich Champagner, aber auch Deftiges wie Eintopf oder Quiche stand auf der Speisekarte des Cafés. Das kleine Restaurant war ein lang gehegter Traum des 73-Jährigen. Doch der ist nun geplatzt. 

In seinem Friseurgeschäft nebenan sei zu wenig Platz, sagte Walz am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Deswegen wolle er in den ehemaligen Räumen des Cafés einen Herrensalon eröffnen, in zwei Wochen solle es losgehen. Zuvor hatte die "Berliner Morgenpost" darüber berichtet. Offenbar rentiert sich das Geschäft mit den Haaren mehr, als das mit den Mägen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal