Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Plötzlich Blond: ESC-Star Conchita Wurst kaum wiederzuerkennen

Conchita, bist du's?  

Die Wurst hat jetzt einen neuen Look

05.06.2018, 06:21 Uhr | rix, t-online.de

Plötzlich Blond: ESC-Star Conchita Wurst kaum wiederzuerkennen. Conchita Wurst: Die Haare sind jetzt Blond. (Quelle: imago)

Conchita Wurst: Die Haare sind jetzt Blond. (Quelle: imago)

Der dunkle Bart, die braune Walla-Walla-Mähne: Damit ist aktuell erst einmal Schluss. Conchita Wurst hat sich für eine Veranstaltung in Österreich einen neuen Look verpasst.

Ja, sie ist es wirklich! Zum 25. Life Ball in Wien kam Conchita Wurst völlig verändert. Eigentlich trägt die ESC-Gewinnerin von 2014 dunkle Haare, doch für die Veranstaltung in der österreichischen Hauptstadt setzte die 29-Jährige zum ersten Mal auf einen weißblonden Pony. Passend dazu hat sich die Sängerin auch den Bart umgefärbt.  

"Ich hatte die Wahl, ihn abzurasieren oder zu färben", erzählt  sie im Interview mit der "Krone" und verrät auch: "Das Blond ist aber nur für heute."

Um ihren "Traum in Weiß"-Look zu perfektionieren, entschied sich Travestiekünstler Tom Neuwirth, der hinter der Kunstfigur steckt, für einen dekolletierten Glitzeranzug – ebenfalls in Weiß.

Ihren neuen Look hatte Conchita Wurst bereits im Vorfeld auf Instagram angekündigt. Die Sängerin teilte ein Foto von sich mit blondem Bart, passenden Extensions und rotem Kopftuch. Den Schnappschuss kommentierte sie mit "Hulk Hogan Realness". Tatsächlich erinnert ihr Aussehen aktuell an den ehemaligen US-Wrestler Hulk Hogan.  

View this post on Instagram

Hulk Hogan Realness #theunstoppables

A post shared by Conchita WURST (@conchitawurst) on

Ihren Fans gefällt der neue Look: Unter dem Bild vom Life Ball häufen sich Kommentare wie "Ich liebe es", "Das ist so cool" und "Du siehst einfach wunderschön aus".

Der Life Ball in Wien ist die größte Benefiz-Veranstaltung in Europa zu Gunsten HIV-infizierter und AIDS-erkrankter Menschen. Für Conchita Wurst ein besonderes Anliegen.

Die 29-Jährige hatte im April publik gemacht, dass sie seit vielen Jahren ebenfalls HIV-positiv sei. Eigentlich wollte sie die Nachricht für sich behalten, sie niemals mit der Öffentlichkeit teilen. Doch sie wurde erpresst – von einem Ex-Freund. Der drohte Conchita, die Informationen über die Erkrankung zu verbreiten.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal