Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Vorwürfe wegen sexueller Belästigung: WDR feuert "Tatort"-Chef Gebhard Henke

...

Nach Belästigungsvorwürfen  

WDR wirft "Tatort"-Chef Gebhard Henke raus

15.06.2018, 17:42 Uhr | rix, t-online.de

Vorwürfe wegen sexueller Belästigung: WDR feuert "Tatort"-Chef Gebhard Henke. Gebhard Henke: Er koordiniert, wann welcher "Tatort" läuft oder welche Wiederholungen gezeigt werden. (Quelle: imago)

Gebhard Henke: Er koordiniert, wann welcher "Tatort" läuft oder welche Wiederholungen gezeigt werden. (Quelle: imago)

Mehr als zehn Frauen haben Gebhard Henke sexuelle Belästigung vorgeworfen. Jetzt hat der Westdeutsche Rundfunk seine Konsequenzen gezogen und dem Fernsehfilmchef fristlos gekündigt.

Im Mai hatten die ersten sechs Frauen im "Spiegel" Gebhard Henke vorgeworfen, sie belästigt zu haben – unter anderem auch Charlotte Roche und Nina Petri. Der "Tatort"-Koordinator soll sie bedrängt, begrapscht und betatscht haben. Zudem soll er ihnen angeboten haben, sie zu fördern, dafür habe er jedoch körperliche Zuwendung erwartet.

Der WDR-Filmchef hatte alle Vorwürfe, die von 1990 bis 2015 reichen, bestritten. Daraufhin hatte der Sender eine umfangreiche Untersuchung angekündigt und sich bemüht, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Mittlerweile sollen laut dem WDR mehr als zehn Frauen Gebhard Henke sexuelle Belästigung vorgeworfen haben. 

Die Belästigungsvorwürfe seien "schwerwiegend" und "glaubhaft", teilte der Sender mit. Aus Sicht des Westdeutsche Rundfunks bestehe kein Vertrauensverhältnis mehr. Jetzt hat der Sender entschieden, sich mit sofortiger Wirkung von Gebhard Henke zu trennen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018