Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Annemarie Eilfeld ätzt gegen Heidi Klums neue Liebe: "Wahnsinnig unangenehm"

Ansage an die Model-Mama  

Annemarie Eilfeld ätzt gegen Heidi Klums neue Liebe

Von Maria Holzhauer, Ricarda Heil

22.06.2018, 22:15 Uhr
Annemarie Eilfeld ätzt gegen Heidi Klums neue Liebe: "Wahnsinnig unangenehm". Heidi Klum, Tom Kaulitz und Annemarie Eilfeld: Die Sängerin kritisiert die Beziehung des Models. (Quelle: Fotocollage / imago)

Heidi Klum, Tom Kaulitz und Annemarie Eilfeld: Die Sängerin kritisiert die Beziehung des Models. (Quelle: Fotocollage / imago)

Heidi Klum macht ihr Ding. Seit Kurzem ist sie mit Tom Kaulitz zusammen, teilt das nur zu gerne mit der Welt. Schlagersängerin Annemarie Eilfeld hat dazu ihre eigene Meinung. 

Vor einiger Zeit machte Heidi Klum ihre Beziehung zu Tom Kaulitz öffentlich. Teilt seitdem immer mal wieder Liebesselfies mit romantischen Statements. Annemarie Eilfeld ist diesbezüglich skeptisch, vor allem wegen Heidis Kindern, wie sie t-online.de beim Raffaello Summer Day in Berlin erzählt.

View this post on Instagram

Your smile is irresistible ❤️

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

Zum Thema Heidi und Tom muss Annemarie in unserem Gespräch erst einmal loslassen: "Wenn man diesem Dreadlock-Mützenjungen damals 2004 gesagt hätte: 'Ich glaube, du wirst mal mit Heidi Klum zusammen sein.' – das wäre der Witz des Jahrtausends gewesen. Und jetzt, wo es tatsächlich so ist, finde ich es absolut skurril." Mit dem Gedanken könne sie persönlich sich noch immer nicht so recht anfreunden. Doch Heidi und ihr 16 Jahre jüngerer Freund scheinen glücklich. Logisch, dass zu Toms Anfängen mit der Band Tokio Hotel noch niemand an eine solche Liebeskonstellation gedacht hat. 

View this post on Instagram

❤️

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

"Mir wäre das wahnsinnig unangenehm"

Doch kommen wir zu den Pärchenturteleien der beiden, die hin und wieder auf Instagram erscheinen. Genau das findet Annemarie "generell ganz süß", wie sie uns erzählt. Doch in Bezug auf Heidi und Tom sagt sie: "Heidi sollte eines nicht vergessen: Sie ist auch Mutter und ihre Kinder sind auch bald in einem Alter, wo sie vielleicht selber auf Social Media aktiv werden und das alles mitbekommen." Und Annemarie schließt: "Wenn meine Mutti so einen jungen Freund hätte und sich so präsentieren würde, das wäre mir schon wahnsinnig unangenehm." Aber vielleicht sehen Heidis Kinder, allen voran wohl die 14-jährige Leni, das ja anders.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal