Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ex-DSDS-Jurorin Shirin David wegen Herzproblem im Krankenhaus

Sorge um "DSDS"-Star  

Shirin David wegen Herzproblem im Krankenhaus

29.06.2018, 21:05 Uhr | rix, t-online

Ex-DSDS-Jurorin Shirin David wegen Herzproblem im Krankenhaus. Shirin David: 2017 saß die YouTuberin in der DSDS-Jury. (Quelle: dpa)

Shirin David: 2017 saß die YouTuberin in der DSDS-Jury. (Quelle: dpa)

Eigentlich hatte sie Karten für das Beyoncé-Konzert in Berlin. Den Abend verbrachte Shirin David jedoch nicht wie geplant im Olympiastadion, sondern im Krankenhaus.

Das hatte sich Shirin David mit Sicherheit anders vorgestellt: Anstatt ihren Fans via Instagram Bilder von Beyoncé Knowles und Gatte Jay-Z zu schicken, postete die 23-Jährige in ihrer Story zwei dramatische Schnappschüsse aus dem Krankenhaus.

Dazu schrieb sie: "Drei Mal darfst du raten, wer heute Abend nicht aufs Beyoncé-Konzert gehen wird weil gewesen." Das zweite Foto kommentierte sie mit "WPW-Syndrom mal wieder am Stizzle." Was so viel heißt wie: "Das WPW-Syndrom ist wieder da."

Was viele nicht wissen: Shirin leidet am Wolff-Parkinson-White-Syndrom, einer Form von Herzrhythmusstörungen, die sich durch Herzrasen, Schwindel oder kurzzeitiger Bewusstlosigkeit bemerkbar machen. Die 23-Jährige musste deswegen schön öfter im Krankenhaus behandelt und am EKG überwacht werden.

Wie schlimm es um die ehemalige DSDS-Jurorin wirklich steht, wollte sie nicht verraten. Doch mittlerweile geht es der YouTuberin schon wieder besser. Via Twitter teilte Shirin ihren Fans mit: "Habe mich schnell erholt und bin wieder auf den Beinen." 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: