Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Caroline Beil ätzt gegen ungeschminkte Promis

"Warum ist Normalsein so toll?"  

Caroline Beil ätzt gegen ungeschminkte Promis

10.07.2018, 15:56 Uhr | lc, t-online

Caroline Beil ätzt gegen ungeschminkte Promis. Caroline Beil: Warum sich manche Promi-Frauen aktuell ungeschminkt zeigen, kann sie nicht verstehen.  (Quelle: dpa)

Caroline Beil: Warum sich manche Promi-Frauen aktuell ungeschminkt zeigen, kann sie nicht verstehen. (Quelle: dpa)

Barbara Schöneberger hat es getan, Daniela Katzenberger auch. Prominente Frauen zeigen sich aktuell gerne ungeschminkt im Netz. Moderatorin Caroline Beil passt das gar nicht, wie ihr neuster Instagram-Post beweißt.

Von der Blondine werden wir so schnell wohl keine Bilder ohne Make-Up und Co. sehen. Offenbar kann Caroline Beil diesem Trend nur wenig abgewinnen. "Ich frage mich gerade, ob sich eine Marlene Dietrich, Marilyn Monroe oder Greta Garbo ungeschminkt und ohne Filter hätten fotografieren lassen", schreibt die 51-Jährige zu einem Bild, das sie mit einer dunklen Sonnenbrille auf der Nase im Auto sitzend zeigt.

Doch damit nicht genug. Weiter ätzt der TV-Star: "Oder anders gefragt: Muss man jeden Trend mitmachen? Warum ist Normalsein heutzutage so toll?" Eine Antwort bekommt Caroline Beil dann prompt von ihren Fans. "Was ist heute schon noch normal?", fragt ein User zurück. Ein anderer Follower meint: "Jeder soll so leben, wie es für ihn gut ist. Ob geschminkt oder ungeschminkt." "Du siehst auch ohne Schminke gut aus", lautet ein weiter Kommentar. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: