Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Sängerin Olivia Newton-John schon wieder an Krebs erkrankt

"Ich werde den Kampf gewinnen!"  

Olivia Newton-John schon wieder an Krebs erkrankt

11.09.2018, 17:34 Uhr | t-online, JaH

Sängerin Olivia Newton-John schon wieder an Krebs erkrankt . Olivia Newton-John: Die Sängerin ist erneut an Krebs erkrankt.  (Quelle: imago/Picturelux)

Olivia Newton-John: Die Sängerin ist erneut an Krebs erkrankt. (Quelle: imago/Picturelux)

1992 bekam Olivia Newton-John die Diagnose Krebs. Die Sängerin besiegte die Krankheit. 2013 erkrankte sie ein zweites Mal, erneut war Newton-John stärker. Jetzt ist es für die 69-Jährige wieder an der Zeit zu kämpfen.

Die australische Sängerin und Schauspielerin Olivia Newton-John ist erneut an Krebs erkrankt. Ärzte hätten einen Tumor an ihrer Lendenwirbelsäule entdeckt, sagte sie in einem Interview in der australischen TV-Sendung "Sunday Night".

Newton-John wurde mit dem Musicalfilm "Grease" weltberühmt. Gegen die Schmerzen bekomme sie jetzt Bestrahlungen und Cannabis. Newton-John lobte, dass dies an ihrem Wohnsitz im US-Bundesstaat Kalifornien möglich sei.



"Ich werde den Kampf gewinnen", sagte die Künstlerin siegessicher. Dabei helfe ihr auch die Cannabis-Therapie. Ihr "Traum" sei es, dass Cannabis bald auch in Australien allen Krebspatienten zugänglich sei, sagte Newton-John in dem Interview. Ihren Ehemann John Easterling, der ihre Tinkturen herstelle, nannte sie liebevoll ihren "Medizinmann".


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal
t-online ist ein Angebot
der Ströer Content Group
licenced by

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: