Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Menschlicher Ken in Berlin festgenommen

Weil er anders aussah  

Menschlicher Ken in Berlin festgenommen

11.10.2018, 12:08 Uhr | JSp, t-online.de

Menschlicher Ken in Berlin festgenommen. Rodrigo Alves: Das Model hatte ungültige Dokumente dabei und wurde festgenommen.  (Quelle: imago/ZUMA Press)

Rodrigo Alves: Das Model hatte ungültige Dokumente dabei und wurde festgenommen. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Rodrigo Alves war für Dreharbeiten in Berlin. Der menschliche Ken genoss die Sonne in der Hauptstadt und ließ sich von einem Produktionsteam filmen. Und dann kamen die deutschen Polizeibeamten. 

Während sich manch einer vielleicht bei einer neuen Frisur fragt, ob das aktuelle Erscheinungsbild überhaupt noch zum Ausweisfoto passt, hat Rodrigo Alves, dessen Ziel es ist wie der Freund von Barbie auszusehen, ganz andere Sorgen. 

"Sie wollten meinen Ausweis sehen ..."

"Die deutsche Polizei hat mich gerade angehalten", erklärte er via Instagram-Stories. "Sie wollten meinen Ausweis sehen und bemerkten dann, dass ich ganz anders aussehe, als auf meinem Passbild." Der 35-Jährige hatte wohl ein veraltetes Dokument dabei. Tatsächlich hat sich das Erscheinungsbild des Models innerhalb weniger Jahre drastisch verändert. Durch zahlreiche Schönheitsoperation hat sich der gebürtige Brasilianer zu einem Doppelgänger von Ken gestalten lassen. 

Doch es ging wohl auch noch um etwas anderes. Die Beamten sind außerdem wegen des Teams um ihn herum aufmerksam geworden, das den Promi filmte. In einer weiteren Instagram-Storie sagte Rodrigo Alves dann weiter: "Die deutsche Polizei nimmt mich jetzt fest, weil ich hier draußen filme und weil ich keinen gültigen Pass dabei habe." Dazu lässt er sich dabei aufnehmen, wie ihm die Beamten demonstrativ Handschellen anlegen. 

Rodrigo Alves: So sieht das Model heute nicht mehr aus.  (Quelle: Screenshot: Instagram / Rodrigo Alves)Rodrigo Alves: So sieht das Model heute nicht mehr aus. (Quelle: Screenshot: Instagram / Rodrigo Alves)

In Berlin festgenommen: Rodrigo Alves in Handschellen.  (Quelle: Screenshot: Instagram / Rodrigo Alves)In Berlin festgenommen: Rodrigo Alves in Handschellen. (Quelle: Screenshot: Instagram / Rodrigo Alves)

Rettung durch die britische Botschaft

Kurz darauf ist Rodrigo Alves aber auch schon wieder frei. Ein Mitarbeiter der britischen Botschaft sei gekommen und habe eine Kopie seines gültigen Pass gebracht. Jetzt dürfe das Model auch weiter filmen. "Die Polizei hat nur ihren Job gemacht. Ich war einfach ein guter Junge, habe sie machen lassen und war ganz still", scherzt er noch und schlendert weiter durch Berlin.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SmartHome Komfortpaket statt 169,96 € nur 89,99 €*
zu Magenta SmartHome
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018