Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Marco Heinsohn: Sat.1-Moderator mit 49 Jahren an Darmkrebs gestorben

Marco Heinsohn  

Sat.1-Moderator mit 49 Jahren an Darmkrebs gestorben

18.02.2019, 21:33 Uhr | rix, t-online.de

 (Quelle: SAT.1)
Marco Heinsohn: Trauer um verstorbenen SAT.1-Moderator

Es ist ein schwerer Schlag für Familie, Freunde und Kollegen: Der Moderator Marco Heinsohn ist tot. Er wurde nur 49 Jahren alt. (Quelle: SAT.1)

Marco Heinsohn: Trauer um verstorbenen SAT.1-Moderator. (Quelle: SAT.1)


Marco Heinsohn hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Der Moderator, der vor allem für Sat.1 vor der Kamera stand, wurde nur 49 Jahre alt.

Dieses Jahr hätte Marco Heinsohn seinen 50. Geburtstag gefeiert. Doch den sollte der Moderator nicht mehr erleben. Wie der Handball Sport Verein Hamburg mitteilte, ist Marco Heinsohn an Krebs gestorben. HSVH-Vizepräsident Martin Schwalb bestätigte den Tod ihres Hallensprechers der "Morgenpost".

"Wir sind unendlich traurig und geschockt. Es ist ein furchtbarer Tag für uns", sagte er der Zeitung. "Er war ein so wichtiger Teil unseres Teams. Marco war von Anfang an dabei und hat das alles mit uns aufgebaut. Wir haben gemeinsam noch so viel entwickeln wollen. Er hatte so viele Ideen."

Moderator für Sat.1 Regional

Über 25 Jahren war Marco Heinsohn in der Medienwelt tätig. Erst als Radiomoderator, später auch im Fernsehen. Er arbeitete für Sport1, vor allem aber auch für Sat.1. Seit April 1998 war er bei "17:30 Sat.1 Regional" für Niedersachsen und Bremen wie auch im Regionalfenster für Hamburg und Schleswig-Holstein zu sehen. Zudem hatte er das Fußball-Bundesliga-Magazin "InTeam" beim DSF moderiert.

Seine Leidenschaft galt neben den regionalen Nachrichten auch dem Sport. Bis zuletzt war er zusätzlich für den Hamburger Handball-Zweitligisten HSV Hamburg als Arena- und Hallensprecher aktiv. "Ich hatte das letzte Mal am Mittwoch oder Donnerstag mit ihm Kontakt", erinnert sich Martin Schwalb weiter. "Er hat sich von mir verabschiedet. Es ist schrecklich." 
 

 
Marco Heinsohn hinterlässt seine Frau Jana und zwei Töchter. Das Team von Sat.1 hat sich zum Tod seines Moderators bis jetzt noch nicht geäußert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019