Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Fake-Baby-News: Justin Bieber entschuldigt sich für Aprilscherz

Fake-Baby-News  

Justin Bieber entschuldigt sich für Aprilscherz

03.04.2019, 11:16 Uhr | so, t-online.de, dpa

Fake-Baby-News: Justin Bieber entschuldigt sich für Aprilscherz. Justin Bieber und seine Ehefrau Hailey Baldwin: Im vergangenen Oktober haben sie geheiratet.  (Quelle: imago images/Matrix)

Justin Bieber und seine Ehefrau Hailey Baldwin: Im vergangenen Oktober haben sie geheiratet. (Quelle: Matrix/imago images)

Sänger Justin Bieber hat sich zum 1. April einen Aprilscherz erlaubt und ließ seine Fans glauben, dass er Vater geworden ist. Nach einem Shitstorm hat sich der Kanadier dafür entschuldigt.

Spätestens jetzt ist auch Justin Bieber selbst klar, dass sein Aprilscherz eine Nummer zu viel war. Am 1. April teilte der kanadische Sänger ein inszeniertes Foto seiner Ehefrau, Hailey Baldwin, aus einem Kreisssaal auf Instagram und ließ seine Fans glauben, er erwarte Nachwuchs. Zusätzlich gab es noch ein Ultraschallbild. Das verwirrte seine Fans – viele fanden den Scherz geschmacklos.

View this post on Instagram

If U thought it was April fools

A post shared by Justin Bieber (@justinbieber) on



Jetzt hat sich der 25-Jährige via Instagram entschuldigt. "Ich bin ein Witzbold, und es war ein Aprilscherz", schrieb der Sänger. "Aber ich möchte mich entschuldigen, Verantwortung übernehmen und mich bei den Menschen entschuldigen, die beleidigt waren. Ich wollte wirklich nicht, dass jemand von einem Witzbold verletzt wird", heißt es in seinem Post weiter.

View this post on Instagram

There’s always gonna be people offended, there’s also people who don’t take jokes very well, I am a prankster and it was APRIL FOOLS. I didn’t at all mean to be insensitive to people who can’t have children. A lot of people I know, their first go to prank on April fools is telling their parents they are pregnant to get a big reaction. But I will apologize anyway and take responsibility and say sorry to people who were offended. I truly don’t want anyone to be hurt by a prank.. it’s like when I shoved cake in my little sisters face for her birthday expecting her to laugh but she cried. You sometimes just don’t know what will hurt someone’s feelings not to compare pregnancy with cake in the face but it’s just to paint the picture of not knowing what will offend. Some might have laughed but some were offended .. I think With pranks u sometimes have to roll that dice. #prankster #dennisthemenace #sorry #truly

A post shared by Justin Bieber (@justinbieber) on



Zu seiner Entschuldigung postete er den Ausschnitt eines Artikels von "Fox News", die am 2. April über die Social-Media-Kritik an dem Popstar berichtet hatten.


Für seinen Scherz erntete der Sänger in den sozialen Netzwerken Kritik. Viele betonten, dass es unangebracht sei, eine Schwangerschaft vorzutäuschen, da es viele Paare gebe, die sich ihren Kinderwunsch nicht erfüllen können. Einige Fans bezeichneten die falschen Baby-News als "widerlich" und "respektlos".

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal