t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

"Game of Thrones"-Star Jason Momoa ohne Bart: "Goodbye Drogo"


Was für eine Veränderung
Jason Momoa seit sieben Jahren erstmals ohne Bart

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 19.04.2019Lesedauer: 2 Min.
Jason Momoa: So kennt man den Schauspieler.Vergrößern des BildesJason Momoa: So kennt man den Schauspieler. (Quelle: Kevin Winter/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In "Game of Thrones" trug er seinen Bart zu einem Zöpfchen gebunden, ansonsten kennt man Jason Momoa mit Vollbart und Wallemähne. Letztere hat er noch immer, die Gesichtsbehaarung ist aber weg.

Jason Momoa hat sich tatsächlich seinen charakteristischen Vollbart abrasiert – und zwar für den guten Zweck. Bei der Aktion hat sich der Schauspieler von Kameras begleiten lassen. Das Ergebnis hat er auf YouTube geteilt und mit "Goodbye Drogo... ich habe mich rasiert" betitelt. Nach zwei Tagen im Netz hat das kurze Video schon über 3,7 Millionen Aufrufe.

Alles für den guten Zweck

Zuletzt habe er sich im Jahr 2012 rasiert, erzählt 39-Jährige in dem vierminütigen Clip. Jason Momoa steht darin vor einer beeindruckenden Wüstenlandschaft und entfernt mit einem Elektrorasierer immer mehr von seinem Bart. "Goodbye Drogo", sagt er und auch: "Goodbye Aquaman." Schließlich erklärt der Mime, warum er sich dazu entschieden hat. Es sei Zeit für eine Veränderung und er wolle damit zum Umdenken animieren, zu mehr Umweltbewusstsein.


Er wendet sich mit einem Aufruf an seine Fans: "Nehmen wir eine positive Veränderung für die Gesundheit unseres Planeten vor. Lasst uns unsere Ozeane und unser Land aufräumen." Jason Momoa schlägt vor, dass seine Zuschauer ihn auf seiner Reise begleiten sollen. Man solle nachhaltiger Handeln und an die folgenden Generationen denken.


Die Fans von Jason Momoa zeigen sich begeistert. "Das ist wunderbar", heißt es dort – oder auch: "Wir brauchen mehr Jason Momoas auf der Welt."

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website