Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Bahn-Vorstand Pofalla wird mit 60 Jahren zum ersten Mal Vater

Es ist schon bald so weit  

Bahn-Vorstand Pofalla wird mit 60 Jahren zum ersten Mal Vater

05.05.2019, 12:59 Uhr | mho, t-online.de, AFP

Bahn-Vorstand Pofalla wird mit 60 Jahren zum ersten Mal Vater. Ronald Pofalla: Er wird zum ersten Mal Vater. (Quelle: imago images / Reiner Zensen)

Ronald Pofalla: Er wird zum ersten Mal Vater. (Quelle: imago images / Reiner Zensen)

In wenigen Tagen feiert Bahn-Vorstand und Ex-Kanzleramtschef Ronald Pofalla seinen 60. Geburtstag. Jetzt verrät er: Kurz danach kommt sein erstes Kind zur Welt.

Der Bahn-Vorstand und ehemalige Kanzleramtschef Ronald Pofalla und seine Ehefrau Nina erwarten Nachwuchs. Diese schöne Neuigkeit machten die beiden nun öffentlich. In sechs Wochen soll der Nachwuchs schon zur Welt kommen.

Die Vorfreude ist riesig

"Wir freuen uns riesig auf unser Kind und die gemeinsame Zeit als Familie", sagte Pofalla der "Bild am Sonntag". Damit hat das Paar in den nächsten Wochen viel zu feiern. Der Geburtstermin liegt nämlich offenbar im nächsten Monat. Zudem wird Pofalla am 15. Mai 60 Jahre alt, seine Frau Nina im Juni 38.

Nina Hebisch und Ronald Pofalla sind seit August 2016 verheiratet. (Quelle: Sean Gallup/Getty Images)Nina Hebisch und Ronald Pofalla sind seit August 2016 verheiratet. (Quelle: Sean Gallup/Getty Images)

Aus dem Freundeskreis des Paares verlautete dem Bericht zufolge, dass das Kind ein Junge wird. Es ist Pofallas erstes Kind. Besondere Freude über das Enkelkind herrscht bei Pofallas 94-jährigem Vater Heinz. "Er will das alles unbedingt erleben und ist wirklich begeistert", sagte Ronald Pofalla der Zeitung.


Ronald Pofalla und die Rechtsanwältin Nina Hebisch sind seit 2016 verheiratet. Insgesamt sind die beiden schon seit neun Jahren ein Paar. Nun krönen sie ihre Liebe durch ein gemeinsames Kind. CDU-Mann Pofalla war zuvor schon zweimal verheiratet.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal