Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Sommerhaus der Stars": Michael Wendler ist mit Willi Herren fertig

"Das war es mit dem"  

Michael Wendler kündigt Willi Herren die Freundschaft

08.08.2019, 13:57 Uhr | JSp, t-online.de

"Sommerhaus der Stars": Michael Wendler ist mit Willi Herren fertig. Laura Müller und Michael Wendler: Sie mussten das "Sommerhaus der Stars" verlassen.  (Quelle: TV NOW )

Laura Müller und Michael Wendler: Sie mussten das "Sommerhaus der Stars" verlassen. (Quelle: TV NOW )

Sie zogen als Freunde ins "Sommerhaus der Stars" und gingen als Feinde auseinander. Willi Herren und Michael Wendler boten den Zuschauern einen Streit der Extraklasse. Auch nach der Show geht der Zwist weiter. 

Willi Herren sagte Michael Wendler im "Sommerhaus der Stars" gehörig die Meinung. In der Show selbst verstand der "Sie liebt den DJ"-Sänger allerdings nicht wirklich, was das Problem des einstigen "Lindenstraßen"-Darstellers war. Auch nach seinem Auszug ist der Wendler angeblich ahnungslos. Eines ist für ihn allerdings sicher: Mit Willi Herren möchte er nichts mehr zu tun haben. 

"Für mich ist Willi Geschichte"

"Willi ist ein falscher Mensch. Freunde und Bekannte haben mich vor dem 'Sommerhaus' vor Willi gewarnt, mir gesagt, er würde mir das Messer in den Rücken rammen. Und genau so ist es geschehen", erklärt der Wendler "Bild". "Erst in den Rücken und dann noch mal ins Herz. Für Willi war mein Rauswurf ein Triumph. Für mich ist Willi Geschichte."

Im Haus kam es zum großen Konflikt, als Herren sich vom Wendler ignoriert fühlte. "Als er anfing, mich zu beleidigen, dachte ich nur: Was ist mit dem denn nicht normal? Was hab ich denn falsch gemacht, dass der so durchdreht? Ich dachte zuerst, das wär ein Gag, Willi will mal eben allen zeigen, was er drauf hat als Schauspieler. Erst dann bemerkte ich, dass er es ernst meint", erklärt der 47-Jährige. Nach dem Streit habe der Wendler sogar geweint, verrät er. 


Sein Fazit aus der ganzen Geschichte: "Willi ist ein falscher Mensch, und deshalb wollen wir kein Kontakt mehr zu ihm." Er habe Herren immer unterstützt, auch in Zeiten, in denen es ihm nicht so gut gegangen sei. Das soll nun aber nicht mehr passieren. "Er ist kein Mensch, mit dem man sich umgeben sollte. Ich werde in Zukunft darauf achten, dass wir bei Veranstaltungen nicht zu dicht beieinander im Line-up stehen. Oder ich sage vorher ab. Das war es mit dem. Für immer."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal