Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Köln 50667"-Star Ingo Kantorek und seine Frau werden heimlich beigesetzt

Nach tragischem Tod  

"Köln 50667"-Star Ingo Kantorek wird heimlich beigesetzt

24.08.2019, 11:17 Uhr | rix, t-online

"Köln 50667"-Star Ingo Kantorek und seine Frau werden heimlich beigesetzt. Ingo Kantorek: Er wurde 44 Jahre alt. (Quelle: RTL2)

Ingo Kantorek: Er wurde 44 Jahre alt. (Quelle: RTL2)

Der plötzliche Tod von Ingo Kantorek erschütterte die ganze TV-Branche. Von Fans wurde der 44-Jährige für seine Rolle in "Köln 50667" jahrelang laut gefeiert. Beigesetzt wird der Serien-Darsteller jetzt jedoch ganz still und leise.

Seit 2013 stand er für "Köln 50667" vor der Kamera, zählte zu den beliebtesten Darstellern der RTL2-Serie. Für viele war er das Gesicht des Senders. Jetzt ist Ingo Kantorek tot. Vor knapp acht Tagen starb der 44-Jährige bei einem tragischen Autounfall auf einem Rastplatz.

Unfallursache noch nicht bekannt

Mit Ingo Kantorek starb auch seine Frau Susana. Die 48-Jährige saß am Steuer, hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Die genaue Unfallursache ist noch immer unbekannt. Das Gutachten steht noch aus.

In wenigen Tagen sollen der Serien-Darsteller und seine Frau beigesetzt werden. Wann genau ist nicht bekannt. Denn nach Rücksprache mit der Familie soll die Beisetzung nur "im engsten Familienkreis" stattfinden. "Presse, Freunde und Fans werden gebeten, dies zu respektieren und bitte nicht zu versuchen, Ort und Zeit herauszufinden oder gar zur Beerdigung vorzudringen", teilte Felix Wesseler, der Sprecher der Produktionsfirma von "Köln 50667", im Gespräch "rtl.de" mit.

Ingo und Susana Kantorek waren 18 Jahre lang verheiratet. Sie brachte damals einen Sohn mit in die Ehe, er nahm den Jungen auf. Der TV-Star sah ihn immer als sein eigenes Kind an. Zum plötzlichen Tod seiner Eltern hat er sich nicht geäußert. "Wir bitten höflich, die Familie in diesen schweren Stunden weiter in Ruhe trauern zu lassen", sagte Felix Wesseler. 

"Die Familie bittet um Verständnis"

Neben der Beisetzung soll es kommende Woche noch eine Trauerfeier in Hannover geben. Doch auch die soll im kleinen Kreis abgehalten werden. "Die Familie bittet hiermit die vielen Freunde von Ingo, die schon allein aufgrund des sehr begrenzten Platzes in der Kapelle leider bei weitem nicht alle teilnehmen können werden, um Verständnis." 

Auch seine Kollegen von "Köln 50667" werden nicht alle an der Trauerfeier teilnehmen können. Man wolle den Angehörigen die Möglichkeit geben, ihren "schwersten Weg ungestört gehen zu lassen".

 
Berühmt wurde Ingo Kantorek durch "Köln 50667". Seit 2013 war er als Alex Kowalski in der RTL2-Serie zu sehen. Die Sendung wird auch ohne ihn weitergehen. Seine Rolle wird aber nicht neu besetzt werden, sondern die Serie verlassen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal