Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Vanessa Mai: Schlagerstar wurde von Freunden und Beratern "manipuliert"

Schlagerstar Vanessa Mai  

"Bin von falschen Freunden und Beratern manipuliert worden"

06.11.2019, 16:01 Uhr | iger , t-online.de

Vanessa Mai: Schlagerstar wurde von Freunden und Beratern "manipuliert". Vanessa Mai: Die Sängerin ist erfolgreich im Schlagerbusiness. 2018 war ihr Album neun Wochen auf Platz eins. Nun ist ihr der Druck allerdings zu viel geworden. (Quelle: imago images/STAR-MEDIA)

Vanessa Mai: Die Sängerin ist erfolgreich im Schlagerbusiness. 2018 war ihr Album neun Wochen auf Platz eins. Nun ist ihr der Druck allerdings zu viel geworden. (Quelle: STAR-MEDIA/imago images)

Vanessa Mai gilt als der Topstar unter den Schlagersängerinnen. Beruflich könnte es nicht besser laufen für sie. Doch nun spricht sie über die Schattenseiten im Showbusiness.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Die letzten beiden Alben von Vanessa Mai schossen auf Platz eins. Allein "Regenbogen" hielt sich 39 Wochen an der Spitze der Charts. In diesem Jahr wollte sie auf große Arena-Tour gehen. Doch dazu ist es nicht mehr gekommen. Damals erklärte sie auf Facebook: "Ich befinde mich seit einiger Zeit in einem wahnsinnig kreativen Schaffensprozess, das bekommt ihr vielleicht mit." Für diesen Prozess brauche die 27-Jährige einfach noch ein bisschen mehr Zeit. Wie sich jetzt herausstellt, sei die kreative Phase jedoch nicht ausschlaggebend für die Absage gewesen.

Ihr Lieben, ich muss Euch etwas sagen: Wir verschieben meine Tour. Und es ist mir wichtig, Euch als Erstes zu erklären,...

Gepostet von Vanessa Mai am Dienstag, 19. März 2019

Im Interview mit "Bild" spricht die Sängerin nun über die wahren Beweggründe: "Ich fühlte mich nur noch leer und war unendlich traurig. Natürlich hatte ich Angst, nicht mehr gefragt zu sein. Das Schlimmste aber war: Ich fing an, mich mit anderen Sängerinnen zu vergleichen und dachte, dass alle besser waren als ich."

"Dieser Erfolgsdruck hat mich zermürbt"

Sie habe zwar Erfolg gehabt, sei aber trotzdem unglücklich gewesen. Zudem fühlte sich Mai unter Druck gesetzt. "Es ging nur noch um schneller, höher, weiter. Dieser Erfolgsdruck hat mich zermürbt", mahnt sie im Interview an. "Ich bin von falschen Freunden und Beratern manipuliert worden", erklärt die Sängerin weiter. Menschen hätten ihr zu verstehen gegeben, dass sie sich für ihre Musik schämen müsse. Diese Personen gibt es nun nicht mehr im Leben des Schlagerstars. Ihr Mann Andreas und sie würden nun alles selbst entscheiden.


Vanessa Mai machte ihre Anfänge mit der Band Wolkenfrei. 2015 stiegen die ehemaligen Bandmitglieder Marc Fischer und Stefan Kinski aus. Seit diesem Zeitpunkt tritt sie allein auf. Seit 2013 ist die Sängerin mit Andreas Ferber zusammen. 2017 gaben sie sich das Jawort. Ferber ist der Stiefsohn von Andrea Berg.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal