Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

30 Jahre Mauerfall: David Hasselhoff dominiert deutsche Internetsuche

30 Jahre Mauerfall  

David Hasselhoff dominiert deutsche Internetsuche

08.11.2019, 10:23 Uhr | dpa

30 Jahre Mauerfall: David Hasselhoff dominiert deutsche Internetsuche. David Hasselhoff hat die Hymne zum Mauerfall gesungen.

David Hasselhoff hat die Hymne zum Mauerfall gesungen. Foto: Fabian Sommer/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Beim Mauerfall 1989 gab es viele Personen, die eine wichtige Rolle gespielt haben - Politiker aus Ost und West etwa. Oder auch SED-Politbüromitglied Günter Schabowski, der auf einer berühmten Pressekonferenz nicht ganz so beabsichtigt die unverzügliche Grenzöffnung verkündete.

In Verbindung mit dem Mauerfall ist allerdings der US-Sänger David Hasselhoff (67) der von Internetnutzern in Deutschland am meisten gesuchte Mensch, wie eine Auswertung der Internet-Suchmaschine Google ergibt. Ganz überraschend ist das nicht: Nach der Wende hatten Hunderttausende in Ost und West zu seinem Song "Looking For Freedom" gefeiert. Das Lied wurde zur regelrechten Mauerfall-Hymne und "The Hoff" zum Mauer-Maskottchen.

"Ich bin geehrt, Teil der ostdeutschen Geschichte zu sein, weil die Menschen 'I've been looking for freedom' gesungen haben. Und sie wussten genau, wovon sie reden. Sie haben die Freiheit gesucht", sagte der US-Amerikaner der Deutschen Presse-Agentur.

Auf Platz zwei der in Verbindung mit dem Mauerfall 2019 in Deutschland gesuchten Personen steht der frühere Sowjetpräsident Michail Gorbatschow, gefolgt von Schabowski. DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker wird in dem Zusammenhang am viertmeisten gesucht, dahinter liegt Ex-Bundeskanzler Willy Brandt. Helmut Kohl, der Kanzler der Bundesrepublik in der Wendezeit, landet auf dem sechsten Rang der Auflistung.

Zum Mauerfall generell tippten Internetnutzer am häufigsten die Frage "Wann war der Mauerfall?" in die Suchmaschine ein. Die zweithäufigste Frage lautet "Wie kam es zum Mauerfall?".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal