Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Kirk Douglas ist tot: Hollywoodstars nehmen Abschied von der Schauspiel-Legende

Abschied von Kirk Douglas  

"Ich werde Dich mein Leben lang lieben"

07.02.2020, 10:59 Uhr | sow, t-online

Kirk Douglas ist tot: Hollywoodstars nehmen Abschied von der Schauspiel-Legende. Vater und Sohn: Michael Douglas und Kirk Douglas im Jahr 2009 bei den Oscars.  (Quelle: Reuters//Danny Moloshok)

Vater und Sohn: Michael Douglas und Kirk Douglas im Jahr 2009 bei den Oscars. (Quelle: /Danny Moloshok/Reuters)

Am Mittwoch ist Kirk Douglas im Alter von 103 Jahren gestorben. Viele Hollywoodstars und bekannte Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur nehmen von der Legende Abschied. 

Michael Douglas war die erste berühmte Persönlichkeit, die sich von Kirk Douglas verabschiedet hat. Öffentlich verabschiedete sich der Sohn von seinem Vater unter anderem mit den emotionalen Worten, dass ihn der Tod "mit unendlicher Trauer" erfülle.

Auch Michael Douglas' Ehefrau, die britische Schauspielerin Catherine Zeta-Jones, hat auf den Tod ihres Schwiegervaters Kirk Douglas reagiert. "An meinen lieben Kirk, ich werde Dich mein Leben lang lieben. Ich vermisse Dich jetzt schon. Schlaf gut...", schrieb die 50-Jährige am Mittwoch auf Instagram. Dazu verbreitete sie ein altes Schwarz-Weiß-Foto, auf dem sie Kirk Douglas auf die Wange küsst. Zeta-Jones ist seit fast 20 Jahren mit seinem Sohn verheiratet.

Aus der Filmbranche kamen zahlreiche weitere Würdigungen. "Goodbye an eine Hollywood-Legende" schrieb die für die Oscars zuständige US-Filmakademie. Steven Spielberg erklärte, er werde Douglas' "väterlichen Rat, seine Weisheit und seinen Mut" vermissen. "Es war toll, mit Dir Zeit zu verbringen, Mann", schrieb der Schauspieler Danny DeVito.

"Der letzte große Riese meiner Kinohelden"

"Star Wars"-Darsteller Mark Hamill nannte Douglas in einem Tweet "einen der größten Stars aller Zeiten". "Rambo"-Star Sylvester Stallone schrieb auf Instagram: "Der letzte große Riese meiner Kinohelden ist von uns gegangen in den unendlichen Ruhm."

Der spanische Schauspieler Antonio Banderas hat den gestorbenen "Spartacus"-Filmstar Kirk Douglas als Legende gewürdigt. "Heute verliert Hollywood eine wahre Legende. Aber sein Licht am Kinohimmel wird für immer weiter leuchten", schrieb der 59-Jährige am Donnerstag auf Twitter und fügte hinzu: "Ruhe in Frieden, Kirk Douglas". Dazu postete Banderas ein Youtube-Video mit Szenen aus den berühmtesten Filmen des Schauspielers:

Eine besondere Botschaft für Douglas hat der brasilianische Bestsellerautor Paul Coelho, unter anderem schrieb er "Der Alchemist", veröffentlicht. Douglas habe 1960 den auf einer schwarzen Liste stehenden Drehbuchautor Dalton Trumbo für den Film "Spartacus" verpflichtet, schrieb Coelho am Donnerstag auf Twitter. "Er gewann vier Oscars und demoralisierte den McCarthyismus. Danke", schrieb Coelho.

Kirk Douglas' Verdienst in der McCarthy-Ära

Der republikanische Senator Joseph McCarthy gilt als Symbolfigur für das antikommunistische Klima in den USA in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg. Diese Zeit wird auch als McCarthy-Ära bezeichnet. Auch viele Künstler in Hollywood wurden Opfer der Hexenjagd und als vermeintliche Kommunisten zum Teil auch über den Tod McCarthys hinaus mit Berufsverboten belegt. Trumbo gehörte zur Gruppe der "Hollywood Ten", die sich weigerten, vor dem "Ausschuss für unamerikanische Umtriebe" auszusagen und zu Geld- oder Haftstrafen verurteilt wurden.

"1950 kam der Senator McCarthy zu dem Schluss, dass die Künstler Kommunisten seien und in Hollywood lebten. Die eingeschüchterten Studios entließen sie alle", schrieb Coelho.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal