Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach Kritik – Kai Pflaume löscht Foto: "Mit Drogen nichts am Hut"

"Habe mir zu wenig Gedanken gemacht"  

Nach Kritik: Kai Pflaume löscht Foto

08.02.2020, 16:51 Uhr | JaH, t-online.de

Nach Kritik – Kai Pflaume löscht Foto: "Mit Drogen nichts am Hut". Kai Pflaume: Der Moderator stellte ein Foto online, das für Ärger sorgte.  (Quelle: imago images / Sven Simon)

Kai Pflaume: Der Moderator stellte ein Foto online, das für Ärger sorgte. (Quelle: imago images / Sven Simon)

Damit hatte Kai Pflaume wohl nicht gerechnet: Ein scheinbar harmloses T-Shirt brachte dem 52-Jährigen jede Menge Ärger ein. Um Missverständnissen vorzubeugen, richtete sich Pflaume jetzt an seine Fans. 

Eigentlich wollte Kai Pflaume nur auf das schöne Wetter in Hamburg aufmerksam machen. Mit einem Foto von sich grüßte der Moderator seine Fans und schwärmte vom "T-Shirt-Wetter" in der Hansestadt. Doch genau das T-Shirt sorgte bei einigen seiner rund 240.000 Followern für Unmut. 

Der Grund: Auf dem Shirt des ehemaligen "Nur die Liebe zählt"-Stars war ein Bild von einem Hustensaft, der mittlerweile zur Szenedroge geworden ist. Nachdem Pflaume viel Kritik für das Foto einstecken musste, löschte er den Beitrag. Doch damit nicht genug, in einem dreiteiligen Video wollte er seinen Fans noch erklären, was es wirklich mit dem Oberteil auf sich hatte. 

"Ich habe mit Drogen überhaupt nichts am Hut" 

"Ich habe den Post mit dem T-Shirt, das jetzt doch für Wirbel gesorgt hat, ganz bewusst gelöscht", sagt der Moderator in dem kurzen Video. "Ich möchte damit deutlich machen, dass ich mit Drogen überhaupt nichts am Hut habe und schon gar nicht irgendwelche Drogen verherrliche." 

Zur Erklärung, warum er das Shirt überhaupt getragen hatte, sagte er: "Ich habe mir vielleicht zu wenig Gedanken darüber gemacht. Für mich war das einfach nur ein cooles T-Shirt." Trotzdem habe er das Bild von sich nicht kommentarlos löschen wollen. "Jeder, der mich kennt, weiß: Drogen verherrlichen ist ganz weit weg von mir. Drogen sind Mist, Drogen sind doof. Drogen sollte man nicht nehmen", machte der TV-Star ganz deutlich. 

Unter den Kommentaren zum Video findet sich viel Zustimmung aber auch wieder Kritik für Kai Pflaume. "Danke für die Ehrlichkeit und das Eingestehen eines Fehlers. Sieht man leider nicht mehr allzu oft heutzutage", schreibt zum Beispiel jemand. Ein anderer meint: "Ganz wichtig, gleich löschen und sich tausend Mal entschuldigen und das wegen solch einer Lächerlichkeit. Gibt es nur noch Weichgespülte?" Ganz recht machen kann man es im Internet offensichtlich niemandem. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal