• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Prozess: Harvey Weinstein zu 23 Jahren Haft verurteilt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGehaltserh├Âhung f├╝r Olaf ScholzSymbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r einen TextPutin reagiert auf Witze der G7-ChefsSymbolbild f├╝r ein VideoKopflose Leiche in Bonn: Neue DetailsSymbolbild f├╝r einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild f├╝r einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-R├╝ckrufSymbolbild f├╝r einen TextTote Migranten: Fahrer verstellte sichSymbolbild f├╝r einen TextTed Cruz zettelt Streit mit Sesamstra├če anSymbolbild f├╝r einen TextJean P├╝tz spricht ├╝ber Krebs-OPSymbolbild f├╝r einen TextCameron Diaz feiert ComebackSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserEx-F1-Star hat Mitleid mit Mick SchumacherSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Harvey Weinstein zu 23 Jahren Haft verurteilt

Von dpa
Aktualisiert am 11.03.2020Lesedauer: 3 Min.
Harvey Weinstein ist zu 23 Jahren Haft verurteilt worden.
Harvey Weinstein ist zu 23 Jahren Haft verurteilt worden. (Quelle: Mark Lennihan/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

New York (dpa) - Vom m├Ąchtigen Hollywood-Produzenten zum verurteilten Sexualstraft├Ąter: Der fr├╝here Hollywood-Mogul Harvey Weinstein (67) ist wegen Sexualverbrechen zu 23 Jahren Haft verurteilt worden.

Richter James Burke verk├╝ndete das Strafma├č am Mittwoch in New York, rund zwei Wochen nachdem eine Jury Weinstein wegen Vergewaltigung und sexueller N├Âtigung schuldig gesprochen hatte. Die H├Âchststrafe w├Ąren 29 Jahre Haft gewesen.

Weinstein wurde in einem Rollstuhl in das Gericht in New York geschoben und wandte sich US-Medienberichten zufolge zum ersten Mal seit Beginn des Prozesses selbst an den Richter: "Ich f├╝hle gro├če Reue gegen├╝ber euch allen. Ich f├╝hle gro├če Reue gegen├╝ber allen Frauen. Ich f├╝hle wirklich Reue f├╝r diese Situation. Ich f├╝hle es tief in meinem Herzen. Ich versuche es wirklich, ich versuche wirklich, ein besserer Mensch zu sein." Die Vorw├╝rfe h├Ątten ihn "verwirrt". Die zwei Frauen, auf deren Vorw├╝rfen der Prozess beruhte, legten unter Tr├Ąnen noch einmal ihre Sicht der Dinge dar.

Der New Yorker Bezirksstaatsanwalt Cyrus Vance bedankte sich nach der Verk├╝ndung des Strafma├čes bei dem Gericht "f├╝r eine Strafe, die eine Warnung an alle Sexualstraft├Ąter und gewaltt├Ątigen Partner in allen Bereichen der Gesellschaft" sei. Die Schauspielerin Mira Sorvino, die Weinstein ebenfalls sexuelle ├ťbergriffe vorwirft, kommentierte per Twitter, sie habe "Tr├Ąnen des Staunens und des Dankes" geweint. Das Justizsystem habe diesmal f├╝r alle Opfer gearbeitet. Weinsteins Chef-Verteidigerin Donna Rotunno bezeichnete die Strafe dagegen als "obsz├Ân" und "l├Ącherlich".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische Pr├Ąsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei ausl├Ąndische Staaten.


Die Staatsanwaltschaft hatte im Vorfeld noch einmal ausdr├╝cklich eine harte Strafe gefordert. Weinstein habe jahrzehntelang Frauen missbraucht und bis zum Urteil keine Reue gezeigt. Die Verteidigung hatte dagegen eine milde Strafe gefordert - wegen Weinsteins schlechten Gesundheitszustands und seiner bisherigen Verdienste, wie Chef-Verteidigerin Rotunno in einem Brief an Richter Burke schrieb. "Seine Lebensgeschichte, seine Verdienste und seine Anstrengungen waren einfach herausragend und sollten aufgrund des Urteils der Jury nicht missachtet werden." Die Verteidigung hatte bereits vor der Verk├╝ndung des Strafma├čes angek├╝ndigt, in Revision gehen zu wollen.

Eine Jury hatte Weinstein Ende Februar wegen Vergewaltigung und sexueller N├Âtigung f├╝r schuldig befunden. Nicht schuldig sei er aber in den beiden schwersten Anklagepunkten des "raubtierhaften sexuellen Angriffs" sowie eines noch schwereren Vorwurfs bez├╝glich Vergewaltigung. In dem aufsehenerregenden Prozess ging es vor allem um zwei Vorw├╝rfe: Weinstein soll 2006 die Produktionsassistentin Mimi Haleyi zum Oral-Sex gezwungen und die heutige Friseurin Jessica Mann 2013 vergewaltigt haben.

Nach dem Schuldspruch war der gesundheitlich angeschlagene Weinstein zun├Ąchst in ein Krankenhaus gekommen und dann in das Gef├Ąngnis Rikers Island in der Millionenmetropole New York. Nun soll er in einem Gef├Ąngnis im Bundesstaat New York untergebracht werden. Nachdem sich der wegen Sexualverbrechen anklagte Unternehmer Jeffrey Epstein vergangenes Jahr in einem Gef├Ąngnis in Manhattan das Leben genommen hatte, d├╝rften die Sicherheitsma├čnahmen im Fall Weinstein besonders im Fokus stehen.

Mehr als 80 Frauen werfen Weinstein sexuelle ├ťbergriffe vor. Die Anschuldigungen gegen den Produzenten, im Herbst 2017 von der "New York Times" und dem Magazin "New Yorker" ver├Âffentlicht, waren der Anfang der MeToo-Bewegung. ├ťberall auf der Welt erkannten viele Frauen und auch einige M├Ąnner ihre eigenen Geschichten in denen der mutma├člichen Weinstein-Opfer wieder - sie begannen, diese Geschichten unter dem Schlagwort "Me too" ("Ich auch") zu sammeln. Die MeToo-Bewegung hatte das Urteil gegen Weinstein als Meilenstein gefeiert - aber auch kritisiert, dass er nicht in allen Anklagepunkten f├╝r schuldig befunden wurde.

Die juristischen K├Ąmpfe sind f├╝r den Ex-Produzenten nach dem Verfahren in New York nicht zu Ende. In Los Angeles wurde er ebenfalls wegen Vergewaltigung und sexueller N├Âtigung angeklagt. Auch dort k├Ânnte es zum Prozess kommen. Davon abgesehen verhandeln seine Anw├Ąlte weitgehend unter Ausschluss der ├ľffentlichkeit mit zivilen Kl├Ągerinnen um Entsch├Ądigungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Harvey WeinsteinHollywoodNew YorkTwitterVergewaltigung
Stars

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website