Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Marie Nasemann: Ex-GNTM-Kandidatin ist zum ersten Mal Mutter geworden

Es ist ein Baby  

Model Marie Nasemann ist Mutter geworden

23.04.2020, 18:18 Uhr | sow, spot on news, t-online.de

Marie Nasemann: Ex-GNTM-Kandidatin ist zum ersten Mal Mutter geworden. Marie Nasemann: Die Ex-GNTM-Kandidatin hat ein Baby zur Welt gebracht.  (Quelle: Getty Images)

Marie Nasemann: Die Ex-GNTM-Kandidatin hat ein Baby zur Welt gebracht. (Quelle: Getty Images)

Das Baby von Marie Nasemann ist da. Die Ex-GNTM-Kandidatin musste 2018 eine Fehlgeburt verkraften, diesmal ging alles glatt und ihr Sohn ist gesund zur Welt gekommen – das nimmt Nasemann für einen humorvollen Post zum Anlass. 

Gemeinsam mit ihrem Freund Sebastian Tigges freut sich Marie Nasemann über die erfolgreich verlaufene Geburt ihres gemeinsames Sohnes. Die gebürtige Münchnerin, die als drittplatzierte Kandidatin aus der vierten Staffel von "Germany's next Topmodel" bekannt wurde, ist damit zum ersten Mal Mama geworden. Bei Instagram hat das Model ein durchaus humorvollen Post zur Geburt abgesetzt:

View this post on Instagram

I‘ve been waiting for this for nine months.

A post shared by Marie Nasemann (@marienasemann) on

Auf dem Foto liegt Nasemann im Bett und hält eine große Sushi-Platte in die Kamera. Dazu schreibt sie: "Darauf habe ich neun Monate gewartet." Einerseits kann das natürlich für das Baby gelten – die 31-Jährige musste den kleinen Fratz schließlich neun Monate austragen und nun liegt er neben ihr im Bett. Aber im Prinzip ist der Satz als augenzwinkerndes Statement gemeint, denn während einer Schwangerschaft sollen die werdenden Mütter auf den Verzehr von rohen Fisch verzichten. 

"Ahhhhh, herzlichen Glückwunsch! Ich hab' natürlich erst mal nur das Sushi gesehen", stellt eine Nutzerin in den Kommentaren fest. Eine andere merkt an: "Bestes Baby-Announcement ever. Liegt da einfach random ein Baby im Bett und du zeigst Sushi."

Fehlgeburt von Marie Nasemann liegt zwei Jahre zurück

Angekündigt hatte Nasemann die Schwangerschaft im vergangenen Oktober. Auf Instagram postete sie damals ein Bild von sich und ihrem Freund, auf dem sie stolz ein Ultraschallbild präsentieren.

In ihrem Blog "Fairknallt" hatte das Model im April 2019 von einer Fehlgeburt berichtet. "Mit einer App suchten wir nach Kindernamen und hatten uns nach kurzer Zeit für den Fall, dass es ein Mädchen wird, schon auf einen Namen geeinigt", erklärte sie damals – und verdeutlichte damit, wie sehr sie und ihr Freund sich auf ein Baby gefreut hatten. Sie verlor das Kind im Jahr 2018 zwischen der 6. und 8. Schwangerschaftswoche und schrieb anschließend auf Instagram: "Wir haben uns ein knappes halbes Jahr Zeit gegeben, um die Fehlgeburt zu verarbeiten".

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal