Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Model Barbara Meier verrät das Geschlecht ihres Babys

Zwei Monate vor der Geburt  

Barbara Meier verrät das Geschlecht ihres Babys

04.06.2020, 11:11 Uhr | sow, spot on news, t-online.de

Model Barbara Meier verrät das Geschlecht ihres Babys . Barbara Meier: Das Topmodel verrät Details über die anstehende Geburt des Kindes. (Quelle: imago images / Future Image)

Barbara Meier: Das Topmodel verrät Details über die anstehende Geburt des Kindes. (Quelle: imago images / Future Image)

Model Barbara Meier und Ehemann Klemens Hallmann planen, ihr noch ungeborenes Kind "traditionell" zu erziehen. Auch das Geschlecht des Babys hat das Paar nun verraten.

Barbara Meier und Ehemann Klemens Hallmann freuen sich auf die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes. In rund zwei Monaten soll der Nachwuchs das Licht der Welt erblicken. Jetzt verriet das Model in einem Interview mit RTL erste Details, allen voran: "Es wird ein Mädchen." Das verkündete Barbara Meier auch mit einem Foto auf Instagram. 

Im Frühjahr 2016 machte die "Germany's next Topmodel"-Siegerin von 2007 ihre Beziehung zu dem österreichischen Unternehmer und Selfmade-Milliardär öffentlich. Drei Jahre darauf wurde geheiratet. Wie sich das Paar die Geburt seiner Tochter vorstellt? "Klemens will mit in den Kreißsaal", sagte Meier, die das Vorhaben ihres Mannes befürwortet. "Ich finde es schön, wenn er den ersten Moment unseres Kindes miterlebt. Männer können in der Schwangerschaft ja wenig aktiv teilhaben."

"Wir sind an Orten, wo viel Glamour ist"

Und auch über die Erziehung des Kindes scheinen sich die beiden bereits Gedanken gemacht zu haben. Ihre Tochter wollen sie "genauso traditionell" erziehen, wie sie es wurden. "Mit Werten wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit", erklärte das Model. Eine Herausforderung sehe sie allerdings schon jetzt: "Wir sind an Orten, wo viel Glamour ist."

Demnach könnte es mit der Bodenständigkeit des Kindes "ein bisschen schwieriger" werden. Dennoch solle das Mädchen von klein auf lernen, "dass Geld nicht vom Himmel fällt, sondern man hart dafür arbeiten muss". Meier selbst begann nach ihrem Sieg bei GNTM im Jahr 2007 mit ihrer Modelkarriere Geld zu verdienen. Sie war in Magazinen wie der "Vogue", "Madame Figaro" oder "Grazia" zu sehen und zierte über 15 Titelseiten von deutschen und internationalen Publikationen. Außerdem machte sie Werbung für C&A, Yogurette, Müller Milch und McDonald’s. Ursprünglich hatte das Model mal den Plan gehabt, Programmiererin zu werden, doch daraus wurde nichts – vielleicht kann ihre Tochter irgendwann mal in diese Fußstapfen treten.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal