Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Birgit Schrowange teilt Foto aus den Achtzigern: "Der junge Elvis"

"Der junge Elvis"  

Verrückte Mode: Birgit Schrowange teilt Foto aus den Achtzigern

11.06.2020, 20:53 Uhr | mho, t-online.de

Birgit Schrowange teilt Foto aus den Achtzigern: "Der junge Elvis". Birgit Schrowange: Für den "#ThrowbackThursday" ist sie in die Achtzigerjahre zurückgereist. (Quelle: imago images / Future Image)

Birgit Schrowange: Für den "#ThrowbackThursday" ist sie in die Achtzigerjahre zurückgereist. (Quelle: imago images / Future Image)

Immer mal wieder teilt Birgit Schrowange ein Foto aus alten Zeiten. Ihr neuester Post zeigt sie in einem sensationellen Achtzigerjahre-Look. Fans und prominente Kolleginnen finden es super.

In den Achtzigerjahren begann die TV-Karriere für Birgit Schrowange. Mit 22 stand sie zum ersten Mal vor der Kamera. 25 Jahre lang präsentierte sie das RTL-Magazin "Extra". 2019 übergab sie an ihre Nachfolgerin Nazan Eckes. Nun teilt Birgit Schrowange ein Foto aus den Anfangszeiten im Showbusiness. Pünktlich zum sogenannten "#ThrowbackThursday". Die Begeisterung bei ihren Followern ist groß. 

Fast 90.000 Fans folgen Birgit Schrowange auf Instagram. Viele sind ganz angetan von dem Bild, das die heute 62-Jährige in einer voluminösen Lackjacke und mit – bis auf eine Strähne, die ihre mehr oder weniger lässig ins Gesicht fällt – zurückgegelten Haaren zeigt. Schicke dunkelrote Nägel und eine spezielle Sonnenbrille dürfen nicht fehlen. Schrowange schreibt dazu: "Die Achtzigermode war schon echt verrückt, oder was meint ihr?"

"Das waren noch Zeiten"

In den Kommentaren erntet sie Zustimmung für diese Aussage. "Echt verrückt, aber sieht auch jetzt irgendwie cool aus", findet jemand. Eine andere Person findet, Schrowange sieht aus wie "der junge Elvis", auch Vergleiche zum Musicalfilm "Grease" werden gezogen. Viele meinen jedenfalls: "Das waren noch Zeiten."

RTL-Moderatorin Nazan Eckes schickt drei Flammen zum Bild. Schauspielerin, Musikerin und Moderatorin Isabel Varell, eine gute Freundin von Schrowange, schreibt: "Du coole Socke." Jennifer Knaeble, die RTL kürzlich verließ, kommentiert schlicht mit dem Wort "Wow" und drei Raketen-Emojis. 

Birgit Schrowange arbeitete Ende der Siebzigerjahre beim WDR als Redaktionsassistentin und nahm parallel Schauspielunterricht. Zwei Jahre später wurde aus ihr dann eine Moderatorin und Werner Schüssler machte aus Birgit Schrowange die "schönste Ansagerin des ZDF". Erst Mitte der Neunzigerjahre wechselte sie dann zu RTL, wo sie zweieinhalb Jahrzehnte zum Montagabend dazugehörte. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal