Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Kritik nach Urlaub trotz Corona: Sylvia Wollny hat Wutausbruch auf Instagram

Nach Kritik an Türkei-Urlaub  

Sylvia Wollny: Wutausbruch auf Instagram

08.07.2020, 07:58 Uhr | rix, t-online.de

Kritik nach Urlaub trotz Corona: Sylvia Wollny hat Wutausbruch auf Instagram. Silvia Wollny: Der Reality-Star macht gerade Urlaub in der Türkei. (Quelle: imago images)

Silvia Wollny: Der Reality-Star macht gerade Urlaub in der Türkei. (Quelle: imago images)

Silvia Wollny und ihre Familie machen aktuell Urlaub in der Türkei. Ihren Fans gefällt das weniger, sie wetterten im Netz gegen die elffache Mutter. Die redet sich daraufhin auf Instagram in Rage.

Gemeinsam mit ihren Kindern wollte Silvia Wollny für ein paar Tage dem Corona-Chaos in Deutschland entkommen, im Ausland abschalten und ganz in Ruhe die Sonne am Strand genießen. Doch beim Buchen hat das Oberhaupt von Deutschlands bekanntester Großfamilie nicht an seine Fans gedacht.

Denn denen gefällt das so gar nicht, dass Silvia Wollny in Zeiten von Corona in der Türkei Urlaub macht. Auf Instagram häuften sich schnell die Kommentare. Viele beschimpften den Realitystar als "schlechtes Vorbild". "Mit dem Hintern zuhause bleiben, wäre vernünftig", kommentierte zum Beispiel ein User. Ein weiterer Nutzer schrieb: "Meiner Meinung nach ist es doch unvernünftig zu der Zeit. Da muss man halt mal auf Reisen verzichten."

"Wir finden es klasse hier"

Die kritischen Stimmen ihrer Fans will Silvia Wollny nicht unkommentiert lassen. Jetzt hat die 55-Jährige auf Instagram ein Video hochgeladen, in dem sie gegen ihre Anhänger wettert. Den kompletten Clip sehen Sie oben oder hier.

"Wie ihr mitbekommen habt, bin ich mit meinen Kiddies hier in der Türkei", beginnt sie ihren dreieinhalb-minütigen Clip. "Wir finden es ganz klasse hier." Doch: "Es gibt einige Menschen, die vergewaltigen komplett ihre Tastatur, nur um beleidigend zu werden, einem Vorwürfe zu machen."

"Mich interessiert es nicht, was ihr schreibt"

Silvia Wollny kann ihre Fans nicht verstehen. Am Strand von Antalya sei sie schließlich besser aufgehoben, als an der Nord- oder Ostsee. Dort seien die Strände überfüllt. "Da ist das Meer komplett voll mit Touristen und man sieht, wie da die Infektionszahlen schon steigen." Was Silvia jedoch ignoriert: Auf der offiziellen Webseite des Auswärtigen Amts wird vor touristischen Reisen in die Türkei noch immer gewarnt.  

Dann wendet sich Silvia noch einmal an ihre Fans: "Mich interessiert es nicht, was ihr schreibt. Das geht mir an meiner Arschvioline vorbei." In dem Video, das Sie oben oder hier sehen, hält sie für ihre Anhänger auch eine klare Ansage parat.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal