Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nicole Thea (✝24): Familie rätselt über Todesursache von schwangerer YouTuberin

Sie starb vor wenigen Tagen  

Familie rätselt über Todesursache von schwangerer YouTuberin

15.07.2020, 17:33 Uhr | JaH, t-online.de

Nicole Thea (✝24): Familie rätselt über Todesursache von schwangerer YouTuberin. Nicole Thea: Die YouTuberin wurde 24 Jahre alt. (Quelle: Instagram / Nicole Thea)

Nicole Thea: Die YouTuberin wurde 24 Jahre alt. (Quelle: Instagram / Nicole Thea)

Die YouTuberin Nicole Thea starb ganz unerwartet. Die junge Frau war im achten Monat schwanger. Nicht nur sie verlor ihr Leben, sondern auch ihr ungeborenes Kind. Jetzt hat die Familie einen Verdacht, woran sie starb. 

Vor wenigen Tagen starb Nicole Thea plötzlich in ihrem Haus in Nordengland. Die Familie bestätigte kurz darauf den Tod der YouTuberin und ihres ungeborenen Sohnes. Jetzt äußerte sich der Onkel der Verstorbenen. 

Familie geht im Moment von einem Herzinfarkt aus 

Bisher habe die Familie noch immer keine Gewissheit, warum Nicole Thea so unerwartet aus dem Leben gerissen wurde. Sie soll aber nur wenige Wochen vor ihrem Tod mit ihrem Freund über Schmerzen in der Brust und im Rücken geklagt haben. Außerdem hatte sie wohl Schwierigkeiten beim Atmen.

"Im Moment gehen wir davon aus, dass sie einen schweren Herzinfarkt hatte", sagte ihr Onkel Charles Murray in einem Interview mit "MailOnline". "Sie ist eine Tänzerin, wir glauben nicht, dass sie gesundheitliche Probleme hatte", so Murray weiter. Die Familie stehe bisher noch vor einem Rätsel bezüglich der Todesursache. "Es ist schrecklich. Aber wir werden es nicht mit Sicherheit wissen, bis es eine Obduktion gab."

Nicole Thea hatte Videos vorproduziert, die nach ihrem Tod veröffentlicht werden

Die Familie informierte die rund 234.000 Instagram-Fans über den Tod von Nicole Thea. Sie bat darin auch um Privatsphäre. "Unsere Herzen sind gebrochen", schrieben die Verwandten unter ein Bild der Verstorbenen. "Wir kämpfen damit, mit dem Geschehenen fertig zu werden."

Nicole Thea habe einige YouTube-Videos vorproduziert. Ihr Freund habe die Entscheidung getroffen, diese auch nach ihrem Tod noch auszustrahlen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal