Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Vanilla X": Sat.1 landet mit Mütter-Porno einen absoluten Quoten-Hit

"Vanilla X"  

Sat.1 landet mit Mütter-Porno einen Quotenhit

30.07.2020, 18:41 Uhr | rix, t-online, dpa

"Vanilla X": Sat.1 landet mit Mütter-Porno einen absoluten Quoten-Hit. "Mütter machen Porno": Mirjam, Karina, Jasmine, Britta und Bianca haben einen Sexfilm produziert. (Quelle: dpa/Marvin Kochen/SAT.1)

"Mütter machen Porno": Mirjam, Karina, Jasmine, Britta und Bianca haben einen Sexfilm produziert. (Quelle: Marvin Kochen/SAT.1/dpa)

Das Interesse des Menschen am Geschlechtsverkehr anderer Leute war schon immer groß: Das dachte sich auch Sat.1 und bescherte sich Dank einer Porno-Doku einen Quotenerfolg.

Am Mittwochabend ging Sat.1 mit der neuen Dokumentation "Mütter machen Porno" an den Start. In dem TV-Experiment hatten fünf Frauen, die ihren Kindern ein realistisches Bild von Sexualität vermitteln wollten, gemeinsam hinter der Kamera einen Sexfilm geschaffen – vom Casting bis zur Post-Produktion.

Der Softsexfilm wurde im Anschluss um 22.05 Uhr in gekürzter Fassung ausgestrahlt. Mit "Vanilla X" landeten die fünf Frauen und Sat.1 einen bemerkenswerten Quotenhit im Spätprogramm. 1,22 Millionen Zuschauer schalten ein, um den Nacktstreifen zu sehen, der von Müttern konzipiert wurde. Das war ein Marktanteil von 5,5 Prozent.

Jan Josef Liefers ist Quotenkönig

Die Doku zum Sexfilm hingegen war nicht ganz so sehr gefragt: 1,03 Millionen (4,2 Prozent) verfolgten um 20.15 Uhr in "Mütter machen Porno" die Entstehungsgeschichte von "Vanilla X". Stärkste Primetime-Sendung war die Komödie "Die Spätzünder" mit Jan Josef Liefers und Bibiana Zeller, die im Ersten 2,83 Millionen erreichte. Besser liefen auch der ZDF-Heimatkrimi "Alles Fleisch ist Gras" mit 2,57 Millionen, der ZDFneo-Krimi "Wilsberg: 48 Stunden", die RTL-Show "Rütter reicht's!" und der Actionthriller "Wer ist Hanna?" auf Kabel eins.

Das neue Reality-Format von RTLzwei "Kampf der Realitystars" lockte 960.000 Zuschauer vor die Bildschirme. In der zweiten Folge am Mittwochabend machte vor allem "Big Brother"-Urgestein Jürgen Milski dem Sender eine Ansage und bescherte den Zuschauern damit eine noch nie dagewesene Realitystar-Revolte.

Verwendete Quellen:
  • "Mütter machen Porno" vom 29. Juli
  • "Vanilla X" vom 29. Juli
  • "Kampf der Realitystar" vom 29. Juli
  • Nachrichtenagentur dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal