Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Britney Spears klagt: Ihr Vater soll nicht mehr ihr Vormund sein

Sie will neuen Vormund  

Britney Spears zieht gegen ihren Vater vor Gericht

19.08.2020, 16:18 Uhr | Seb, t-online, spot on news

Britney Spears klagt: Ihr Vater soll nicht mehr ihr Vormund sein. Britney Spears: Sie ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt. (Quelle: imago images / APress)

Britney Spears: Sie ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt. (Quelle: imago images / APress)

US-Popstar Britney Spears will ihren Vater Jamie Spears nie wieder als gesetzlichen Vormund haben. Nun zieht die Sängerin gegen Spears Senior vor Gericht.

Jamie Spears kann für Britney Spears behördliche Entscheidungen treffen und auch über das Vermögen der "Ooops, I Did It Again"-Sängerin bestimmen. Zudem muss er als Vormund auch die medizinische Versorgung sicherstellen. Dagegen wehrt sich Britney nun. Wie "People" und andere US-Medien berichten, hat sie am Montag einen Antrag im Gericht eingereicht, der verhindern soll, dass ihr Vater erneut die Vormundschaft übernimmt. Sie möchte lieber einen lizensierten Vormund an seiner Stelle haben.

"Vormundschaft muss geändert werden"

Eigentlich ist Jamie 2019 von der Rolle des Vormunds zurückgetreten. Und das soll so bleiben! Britney will lieber den Nachfolger ihres Vaters als Vormund haben, die lizensierte Vormundschaftsexpertin Jodi Montgomery.

In dem Antrag schreibt Britneys Anwalt Samuel D. Ingham III: "Wir sind nun an einem Punkt, wo die Vormundschaft geändert werden muss, um die großen Veränderungen in ihrem Lebensstil berücksichtigen zu können." Dies sei mit Jamie, der über zehn Jahre die Kontrolle hatte, nicht zu erreichen.

Darüber hinaus wolle Spears sich aber nicht das Recht nehmen lassen, die Auflösung der angeordneten Vormundschaft in Zukunft juristisch anzugreifen. Seit 2008 ist Spears nicht mehr Herrin ihrer eigenen Angelegenheiten. Zunächst übernahmen ihr Anwalt Andrew Wallet und ihr Vater die verantwortungsvolle Aufgabe nach ihrem emotionalen Zusammenbruch. Im vergangenen Jahr legte dann zunächst Wallet, später auch Jamie dieses Amt nieder. Letzterer aus "persönlichen, gesundheitlichen Gründen".

Derzeit besitzt Montgomery Einblick in sämtliche medizinischen Dokumente und darf auch mit den Ärzten direkt kommunizieren. Zuletzt wurde die Vormundschaft für Spears im Mai bis zum 22. August verlängert. Ein Gericht in Kalifornien wird nun entscheiden, wie es in Zukunft weitergeht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal