Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Umstrittene Kabarettistin ├Ąu├čert sich zu Vorw├╝rfen ÔÇô di Lorenzo unterbricht

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 19.09.2020Lesedauer: 2 Min.
(Quelle: t-online.de - Pressematerial)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Wegen Sicherheitsbedenken wurde Lisa Eckhart im August von einem Literaturfestival ausgeladen. Unter anderem standen Rassismus-Anschuldigungen gegen die Kabarettistin im Raum. Nun spricht sie in einer Talkshow ├╝ber den Vorfall.

Lisa Eckhart sieht ihre Nummern im falschen Licht dargestellt. Der Vorwurf bei der ├ľsterreicherin: Sie bediene rassistische und judenfeindliche Klischees. K├╝rzlich machte sie bereits in einem Interview deutlich: "Es gibt teilweise ein boshaftes Missverstehen." Sie prangerte einen verbreiteten Reflex an, auf bestimmte Reizworte zu reagieren. Jetzt spricht sie mit "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo in der Talkshow "3nach9" ├╝ber die Vorkommnisse und auch ├╝ber ihre Gef├╝hle diesbez├╝glich.

Den entsprechenden Ausschnitt aus der Sendung finden Sie im Video oben oder Sie klicken hier.

Besonders auf Twitter wurde vor einigen Wochen ├╝ber die Ausladung von Lisa Eckhart von einem Hamburger Literaturfestival aufgrund von Sicherheitsbedenken viel diskutiert. "Rassismus ist nicht witzig, Rassismus ist kein Witz", war im Netz zu lesen. Oder dass ihr "'Humor' zutiefst antisemitisch und rassistisch" ist. Schlie├člich fand sich die polarisierende ├Âsterreichische Kabarettistin in den Schlagzeilen wieder.

"Ich bin nicht zu Boden gegangen"

"So etwas ist sehr unangenehm, das hat mich getroffen. Ich bin ein bisschen getorkelt [...], aber ich bin nicht zu Boden gegangen", erkl├Ąrt Eckhart in der Radio-Bremen-Talkshow. Wichtig sei ihr, zu sagen, dass Digitalmobbing "ein ungusti├Âses Verhalten ist". Kritik kam aber unter anderem auch von j├╝dischen Verb├Ąnden und Kritikern au├čerhalb der Social-Media-Welt. Darauf wird die 28-J├Ąhrige von di Lorenzo angesprochen. Ihre Reaktion darauf sehen Sie oben im Video.

Weitere Artikel

"Drei schlimme W├Ârter"
Jan B├Âhmermann w├╝tet gegen Seehofer ÔÇô und l├Âscht Tweet
Jan B├Âhmermann: Der Moderator hat auf Twitter Horst Seehofer beschimpft.

Ex-No-Angel ist stolze Mutter
Sandy M├Âlling: So gro├č ist ihr ├Ąltester Sohn Jayden schon
Sandy M├Âlling: Die Musikerin ist zweifache Mutter.

Umstrittene Aussagen
rbb entschuldigt sich nach Twitter-Kritik an Serdar Somuncu
Serdar Somuncu und Florian Schroeder: Die beiden Satiriker polarisieren mit ihrem radioeins-Podcast.


Die seit ihrem B├╝hnen-Deb├╝t 2015 vielfach ausgezeichnete Sprachk├╝nstlerin und Poetry-Slammerin nimmt im Kabarett nicht gerade un├╝bliche Zielgruppen ins Visier: Veganer, Sportler, Zeugen Jehovas, Transsexuelle und Deutsche, vor denen sie ausdr├╝cklich warnt ("Auch Krautland ist Ausland") ÔÇô sie werden wortreich aufgespie├čt. Viele Passagen drehen sich um Katholizismus und Religion. So erinnere die Kippa der Juden an das Jungfernh├Ąutchen Marias, das Jesus bei der Geburt auf den Kopf geklatscht sei. Nicht jeder im Publikum lacht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
36 Jahre nach "Top Gun": Was wurde aus Charlie Blackwood?
Twitter
Stars

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website