Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Serien-Start vor 20 Jahren: So sieht "Gilmore Girl"-Rory heute aus

Serie startete vor 20 Jahren  

Wie Rory aus "Gilmore Girls" heute aussieht

05.10.2020, 10:36 Uhr | JaH, t-online

Serien-Start vor 20 Jahren: So sieht "Gilmore Girl"-Rory heute aus . "Gilmore Girls": Vor 20 Jahren startete die Erfolgsserie.  (Quelle: imago images / Everett Collection)

"Gilmore Girls": Vor 20 Jahren startete die Erfolgsserie. (Quelle: imago images / Everett Collection)

Im Jahr 2000 wurde Fernsehgeschichte geschrieben, denn die "Gilmore Girls" erschienen erstmals auf der Leinwand. Die beiden Frauen beeinflussten ganze Generationen von Zuschauern.

Rory und Lorelei Gilmore gehören für viele Serien-Fans zu den wichtigsten Figuren der Branche. Unabhängig, selbstbestimmt, intelligent und witzig – das war der Frauentyp, der bei "Gilmore Girls" vorherrschte und das war auch gut so. Weg vom Dummchen, dem Anhängsel eines Mannes oder der nichtssagenden Schönen. Bei diesem Mutter-Tochter-Duo waren Männer Nebenfiguren. 

Am 5. Oktober 2000 wurde in den USA die erste Folge der Serie gezeigt. In insgesamt sieben Staffeln konnte das Publikum teilhaben, wie sich sowohl Lorelei als auch Rory entwickelte. Besonders bei Letzterer gab es dabei viel zu bestaunen, schließlich wuchs die Tochter von der jungen Schülerin zur Frau heran, machte dabei viele Erfahrungen und traf ebenso wichtige Entscheidungen. 

Von der Kleinstadt in die große weite Welt 

Und während sich die Rolle Rory weiterentwickelte, wurde natürlich auch die Schauspielerin älter. Im Jahr 2000 wurde Alexis Bledel gerade einmal 19 Jahre alt. Bis zu ihrem 26. Lebensjahr spielte sie die junge Frau aus der Kleinstadt Stars Hollow, die nach ihrem Uni-Abschluss in Yale in die große weite Welt zieht und als Journalistin arbeitet. 

Alexis Bledel 2020 bei einer Preisverleihung: Inzwischen ist das "Gilmore Girl" 39 Jahre alt.  (Quelle: imago images / MediaPunch)Alexis Bledel 2020 bei einer Preisverleihung: Inzwischen ist das "Gilmore Girl" 39 Jahre alt. (Quelle: imago images / MediaPunch)

Nach den "Gilmore Girls" warteten für Bledel andere Herausforderungen. Sie spielte zum Beispiel eine Prostituierte im Kultfilm "Sin City", war in "Die Lincoln Verschwörung" und in mehreren Folgen "Mad Men" dabei. 2017 übernahm sie eine Rolle in der Romanverfilmung "The Handmaid's Tale – Report einer Magd".

Privatleben der Rory-Darstellerin veränderte sich 

Auch privat änderte sich das Leben der US-Amerikanerin. Von 2002 bis 2006 war die Rory-Darstellerin mit Milo Ventimiglia zusammen. Für diele "Gilmore Girls" eine schöne Nebengeschichte, schließlich waren Jess, der von Ventimiglia gespielt wurde, und Rory für viele das Traumpaar der Serie. Wie sich Ventimiglia und die anderen Stars aus der Serie optisch verändert haben, sehen Sie in dieser Fotoshow.

Milo Ventimiglia und Alexis Bledel: Die beiden waren auch im wahren Leben zusammen.  (Quelle: imago images / Everett Collection)Milo Ventimiglia und Alexis Bledel: Die beiden waren auch im wahren Leben zusammen. (Quelle: imago images / Everett Collection)

Seit 2014 ist Bledel mit Schauspielkollege Vincent Kartheiser verheiratet. Die beiden feierten ihre Hochzeit in Kalifornien. Im Herbst 2015 wurden die beiden erstmals Eltern eines Sohnes. 

2016 wurden die Fans mit vier neuen Episoden der "Gilmore Girls" auf Netflix überrascht. Die Folgen dauerten jeweils 90 Minuten und waren in die vier Jahreszeiten unterteilt. Rory hatte sich auch in der Serie weiterentwickelt. Die Serie endete mit der wohl größten Veränderung, die Rory bis dahin erlebt hatte. 

Verwendete Quellen:
  • Bilder von Imago Images
  • Eigene Recherche 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: