t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Laura Müller: Manager Markus Krampe trennt sich nach Wendler auch von ihr


Laura Müller verliert ihren Manager

Von t-online, Seb

Aktualisiert am 30.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Markus Krampe: Der Manager war für Michael Wendler aber auch für Laura Müller zuständig.Vergrößern des BildesMarkus Krampe (l.): Der Manager war für Michael Wendler und auch für Laura Müller zuständig. (Quelle: imago images / Revierfoto)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Manager Markus Krampe hatte sich vor wenigen Tagen erst von Michael Wendler getrennt. Nun ist auch die Zusammenarbeit mit Laura Müller beendet. Dafür gibt Krampe auch Laura eine Teilschuld.

Wegen seiner Verschwörungstheorien sowie Kritik an Medien und der Bundesregierung wegen der Corona-Krise trennte sich Manager Markus Krampe von seinem Klienten Michael Wendler. Mit der Frau des Schlagersängers, Laura Müller, wollte Krampe zunächst weiterarbeiten, da sie nicht mit kruden Aussagen auf sich aufmerksam machte. Allerdings auch nicht mit einer deutlichen eigenen Meinung. Daher beendet Krampe jetzt auch die Zusammenarbeit mit der Influencerin, wie er bei Instagram verkündet.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Seine Geschäftsentscheidung begründet der Manager so: "Die derzeitige Situation und das nicht beziehen einer klaren Position seitens Laura zu den Aussagen und Postings von Michael Wendler zwingen mich zu diesem Entschluss."

Er rechne der jungen Frau hoch an, dass sie trotz der aktuellen Umstände ihrem Mann treu sei, dennoch habe er sich gewünscht, dass sie sich von den Thesen des Wendlers deutlicher distanziere.

Laura selbst bezieht jedoch auch zu dieser Situation keine Stellung. In ihrer Instagram-Story zeigt sie dafür lieber, wie sie Kekse backt. Am Montagmorgen steht auf ihrem Profil noch Markus Krampe im Impressum vermerkt. Auch der Wendler hat sich in den sozialen Medien noch nicht zu dem neusten Statement seines Ex-Managers geäußert.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website