Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ehe-Aus bei Jasmin Wagner: "Blümchen" und Frank Sippel haben sich getrennt

Ehe-Aus nach fünf Jahren  

Jasmin Wagner und Frank Sippel haben sich getrennt

24.12.2020, 13:01 Uhr | rix, t-online

Ehe-Aus bei Jasmin Wagner: "Blümchen" und Frank Sippel haben sich getrennt. Jasmin Wagner und Frank Sippel: 2011 wurden die beiden ein Paar. (Quelle: S. Gabsch / imago images)

Jasmin Wagner und Frank Sippel: 2011 wurden die beiden ein Paar. (Quelle: S. Gabsch / imago images)

Fast zehn Jahre waren sie ein Paar, mehr als fünf davon verheiratet: Jetzt liegt die Ehe von Jasmin Wagner und Frank Sippel in Scherben. Die Sängerin und der Unternehmer lassen sich scheiden.

"Es gab bei mir eine Veränderung im Privatleben", erzählt Jasmin Wagner im Podcast "GRAZIA WoMen". "Ich lass mich scheiden." Fast sechs Jahre nach der romantischen Hochzeit in St. Moritz haben sich "Blümchen" und Frank Sippel getrennt.

"Das Scheiden ist ja so eine Sache"

Einen Rosenkrieg zwischen der Sängerin und dem acht Jahre älteren Schweizer Unternehmer soll es aber wohl nicht geben. Ganz im Gegenteil. Denn die 40-Jährige plant sogar eine Scheidungsparty – und ihr Ex soll auch kommen.

"Das Scheiden ist ja so eine Sache", so Jasmin Wagner weiter. "Es gibt so ein paar Sachen, die man erledigen muss, und ein paar Hürden, die man nehmen muss. Und dann ist irgendwann, in einem Jahr, ein Datum da. Und dann, finde ich, wenn man darauf zuarbeitet, kann man das doch auch feiern." Zu den dann eingeladenen Gästen zählen ihre Freundinnen, aber eben auch Frank. "Im Idealfall ist es bis dahin auch so, dass mein bis dahin Ex-Mann auch kommen kann."

"Ich liebe einfach alles an Frank"

2011 wurden Jasmin Wagner und Frank Sippel ein Paar, vier Jahre später gaben sich die beiden in St. Moritz standesamtlich das Jawort. Sieben Monate danach heirateten die Sängerin und der Unternehmer noch einmal in Berlin – vor 400 Gästen. Damals sagte sie in einem Interview: "Ich liebe einfach alles an Frank. Besonders, dass er immer versucht, aus der Welt einen besseren Ort zu machen."

Im Gespräch mit t-online vor anderthalb Jahren war eine Trennung kein Thema. Stattdessen überlegte Jasmin Wagner mit ihrem Mann Kinder zu kriegen. "Wir liebäugeln tatsächlich damit. Die Tür geht schon immer weiter auf. Kinder haben ist aber auch eine krass langfristige Entscheidung."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: