Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Schlagerchampions": ARD reagiert auf Kritik an Silbereisen-Show

"Schlagerchampions"  

ARD reagiert auf Kritik an Silbereisen-Show

01.03.2021, 08:47 Uhr | rix, t-online

"Schlagerchampions": ARD reagiert auf Kritik an Silbereisen-Show. Florian Silbereisen: Er moderierte am Samstagabend die "Schlagerchampions". (Quelle: SWR/ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann)

Florian Silbereisen: Er moderierte am Samstagabend die "Schlagerchampions". (Quelle: SWR/ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann)

Die No Angels feierten ihr Comeback, zwei Schlagerstars machten ihre Liebe offiziell: Die Show von Florian Silbereisen am Samstagabend hielt für die Zuschauer jede Menge Überraschungen parat. Für den Sender hingegen gab es Kritik, auf die hat die ARD nun reagiert.

Am Samstag begrüßte Florian Silbereisen in seiner Show wieder zahlreiche Stars wie Howard Carpendale, Roland Kaiser, Andrea Berg oder die No Angels (die ihr Comeback feierten). Aber auch jede Menge Zuschauer hieß der Moderator bei den "Schlagerchampions" willkommen. Das kam bei den Zusehern vor den Bildschirmen zu Hause gar nicht gut an.

Denn im Publikum war weder Maskenpflicht noch wurde der Mindestabstand eingehalten. Im Netz hagelte es daraufhin Kritik. "Corona scheint bei denen nicht zu existieren", kommentierte zum Beispiel jemand auf Twitter. Ein anderer fragte: "Seit wann sind Zuschauer bei Veranstaltungen wieder erlaubt?" Auf Facebook meinte ein weiterer Nutzer: "Mit der Sendung habt ihr euch mal wieder ein Eigentor geschossen. Nichts gegen ausgewähltes getestetes Publikum, aber ohne Abstand? Damit zeigt ihr keine Vorbildwirkung."

"Es handelt sich also keineswegs um einen Verstoß"

Auf die Kritik hat der Sender nun reagiert. Auf dem Facebook-Account "ARD Mediathek & Das Erste" erklärte das Social-Media-Team der ARD: "Die gesamte Produktion fand unter einem sehr strengen und von den zuständigen Behörden in Suhl genehmigten Hygienekonzept statt. Es handelt sich also keineswegs um einen Verstoß gegen Regelungen im Zuge der Corona-Pandemie."

Unter einen anderen Kommentar schrieb das Team: "Beim Publikum in der Sendung handelt es sich um circa 40 vorher ausgewählte und getestete Statisten." Bereits während der Sendung hatte die ARD mehrmals den Hinweis eingeblendet, dass "alle Anwesenden negativ auf das Coronavirus getestet" wurden.

Neben den negativen Stimmen im Netz hatte "Schlagerchampions" auch mit einer schlechten Quote zu kämpfen. Nur 4,91 Millionen Menschen schalteten am Samstagabend ins Erste. So wenige Zuschauer hatte die Schlagershow von Florian Silbereisen schon lange nicht mehr. In den vergangenen Jahren schaffte es das Format immer auf mehr als fünf Millionen Zuseher.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal