Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Stefan Mross spricht erstmals über den Mord an Tante und Cousine

"Das Dunkel unserer Trauer"  

Stefan Mross spricht erstmals über den Mord an Tante und Cousine

12.05.2021, 21:31 Uhr | jdo, t-online

Stefan Mross spricht erstmals über den Mord an Tante und Cousine. Stefan Mross: Tante und Cousine des Schlagerstars wurden ermordet. (Quelle: Hannes Magerstaedt/Getty Images)

Stefan Mross: Tante und Cousine des Schlagerstars wurden ermordet. (Quelle: Hannes Magerstaedt/Getty Images)

Die Angehörigen des Schlagerstars wurden auf offener Straße erschossen. Nun meldet sich Stefan Mross nach der schrecklichen Bluttat erstmals zu Wort und trauert öffentlich um seine Tante und seine Cousine.

Vergangene Woche erschütterte ein kaltblütiger Doppelmord den österreichischen Ort Wals-Siezenheim in der Nähe von Salzburg. Ein 51-jähriger Mann richtete eine 50 Jahre alte Frau und ihre 76 Jahre alte Mutter vor deren Haustür mit mehreren Schüssen hin. 

Wie kurz darauf bekannt wurde, handelt es sich bei den Opfern um die Cousine und die Tante des Volksmusikers Stefan Mross. Familienmitglieder bestätigten, dass Helga Ingrid B. und ihre Tochter, die ebenfalls Helga hieß, bei dem Angriff starben. Ein Mann, der die Mross-Cousine seit Monaten belästigt hatte, gestand die Tat und wurde von der Polizei festgenommen.

"Meine wichtigsten Menschen schenken mir Kraft"

Während sein Cousin und seine Mutter bereits an die Öffentlichkeit gingen, schwieg Stefan Mross bisher. Nun hat der Schlagerstar mit einem Posting seine Trauer über den schrecklichen Verlust ausgedrückt. Auf Instagram teilte der 45-Jährige ein gemeinsames Foto mit Ehefrau Anna-Carina Woitschack.

"Meine wichtigsten Menschen schenken mir und uns ganz viel Kraft. Dafür meinen herzlichen Dank an euch", schreibt der Musiker und bedankt sich auch bei seinen Fans für die große Anteilnahme, die sie ihm entgegen gebracht haben.

Zu dem Tod seiner Angehörigen wählt Stefan Mross ein Zitat aus Antoine de Saint-Exupérys Buch "Der kleine Prinz": "Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten."

Zahlreiche seiner rund 25.000 Follower drücken in den Kommentaren ihr Mitgefühl aus, posten weinende Emojis und wünschen dem Musiker und seiner Familie viel Kraft.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal