Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Reiner Calmund meldet sich nach Fettschürzen-OP: "Ich fühle mich sauwohl"

Insgesamt 80 Kilo leichter  

Reiner Calmund meldet sich nach Fettschürzen-OP

20.05.2021, 07:39 Uhr | jdo, t-online

Reiner Calmund meldet sich nach Fettschürzen-OP: "Ich fühle mich sauwohl". Reiner Calmund: Vor seiner Magenoperation wog er über 170 Kilo.  (Quelle: IMAGO / Future Image)

Reiner Calmund: Vor seiner Magenoperation wog er über 170 Kilo. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Vor rund einem Jahr unterzog sich der ehemalige Fußballmanager einer Magenverkleinerung. Nun wagte Reiner Calmund den nächsten Schritt in ein leichteres Leben: Er ließ sich die überschüssige Haut am Bauch entfernen.

Er war das Schwergewicht des deutschen Fußballs und machte aus seiner Vorliebe für gutes Essen nie ein Geheimnis. Doch Anfang letzten Jahres setzte Ex-Bundeliga-Manager Reiner Calmund einen endgültigen Schlussstrich unter seinen jahrelangen Diätkampf. Bei einer Operation ließ er sich einen großen Teil des Magens und ein Stück des Dünndarms entfernen. Seitdem purzeln die Pfunde.

Mit einer zusätzlichen Ernährungsumstellung und viel Bewegung schaffte es der 72-Jährige von einst 172 Kilogramm auf knapp 100 abzunehmen. Nur eines fehlte ihm noch zu seinem Traumkörper: Eine Fettschürzen-Operation. Die schlaff herunterhängende Haut am Bauch, die naturgemäß zurückbleibt, wenn stark übergewichtige Menschen in relativ kurzer Zeit viel Gewicht verlieren, wird oft im Anschluss an eine Magen-OP entfernt.

"Calli" hat sich fast halbiert

Nun war es auch für "Calli" so weit. In einer fast vierstündigen Operation wurde ihm an der Bonner Universitätsklinik die überschüssige Hautfalte entfernt. "Ich fühle mich sauwohl, es zwickt nur noch ein bisschen am Bauch", zeigte sich der "Grill den Henssler"-Juror schon kurz nach der OP Kurz im Interview mit RTL guter Dinge.

"Bei dem Eingriff sind noch einmal 11,6 Kilogramm entfernt worden", erzählt Calmund stolz. Er dürfte nun also noch gut 90 Kilo auf die Waage bringen – und hat sich damit fast halbiert. "Ein ganz, ganz schöner Erfolg", freut sich der 72-Jährige. 

Mindestens bis zum Wochenende muss er noch im Krankenhaus bleiben, der Heilungsprozess wird noch einige Wochen dauern. Doch dann kann Reiner Calmund in seinem neuen, leichteren Leben endlich voll durchstarten.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: