Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Willi Herrens (✝45) Tochter äußert sich wütend zum Namensstreit: "Dreckig"

"Wieso sind Menschen so dreckig?"  

Willi Herrens Tochter äußert sich wütend zum Namensstreit

20.05.2021, 11:32 Uhr | mbo, t-online

Willi Herrens (✝45) Tochter äußert sich wütend zum Namensstreit: "Dreckig". Alessia und Willi Herren: Sie kann nicht glauben, was sich nach dem Tod ihres Vaters alles in der Öffentlichkeit abspielt. (Quelle: IMAGO / Horst Galuschka)

Alessia und Willi Herren: Sie kann nicht glauben, was sich nach dem Tod ihres Vaters alles in der Öffentlichkeit abspielt. (Quelle: IMAGO / Horst Galuschka)

Nach dem Tod von Willi Herren gab es schon mehrfach Streit innerhalb seiner Familie. Nun haben es drei ihm eng verbundene Frauen auf seine Namensrechte abgesehen. Seine Tochter ist aufgrund dieser Angelegenheit außer sich.

Am 20. April 2021 starb Willi Herren völlig überraschend mit nur 45 Jahren in seiner Kölner Wohnung. Öffentlichen Streit unter den Hinterbliebenen gibt es spätestens seit einer von Medien begleiteten Kranzniederlegung von Herrens Frau Jasmin. (Mehr dazu lesen Sie hier). Nun ist ein neuer Clinch entstanden: Diesmal geht es um die Marke "Willi Herren", die drei Frauen für sich beanspruchen wollen. Alessia Herren, die Tochter des verstorbenen Ballermannsängers, macht auf Instagram ihrer Wut darüber Luft.

"Ihr handelt nicht menschlich, sondern egoistisch"

Alessia Herren teilt über die Storyfunktion einen Artikel über die Pläne zur Namenssicherung. Dazu schreibt sie: "Hat man keine anderen Probleme, als nach dem Tod direkt die Rechte zu beantragen?" Dann wendet sie sich an die drei Frauen: "Ihr seid durch!" Alessia Herren, die aus einer früheren Beziehung von Willi Herren mit Mirella Fazzi stammt und 2002 geboren wurde, fragt: "Lieber Gott, wieso sind Menschen so dreckig?" Sie verstehe die Welt nicht mehr, so Alessia Herren. "Ihr wollt alle nur mit dem Namen meines Vaters Geld machen." 

Auf der nächsten Seite beklagt Alessia Herren, die noch einen älteren Bruder hat, dass es gar nicht möglich sei, in Ruhe zu trauern. "Jetzt streiten sogar drei Frauen über die Namensrechte. Wer denkt an uns? Ihr handelt nicht menschlich, sondern egoistisch", stellt sie klar.

Der Namensstreit en détail

Doch worum geht es genau? Kurz vor seinem Tod eröffnete Herren mit Geschäftspartnerin Desiree Hansen-Schmitz einen Reibekuchen-Foodtruck. Vier Tage nachdem der frühere "Lindenstraße"-Schauspieler gestorben war, beantragte diese laut "Bild" beim Deutschen Patent- und Markenamt die Rechte an der Wortmarke "Willi Herren". Nach Informationen des Blattes ist Hansen Schmitz aber inzwischen raus aus der Angelegenheit. Herrens Ex-Freundin Jana Windolph und seine Witwe Jasmin Herren, von der er seit März getrennt lebte, haben unabhängig voneinander am 26. April die Markenrechte beantragt. Diese könnten nun beide bekommen, da es um unterschiedliche Kategorien geht. 

Windolph will die Rechte an Herrens Songs aus ihrer gemeinsamen Zeit haben. Dabei handelt es sich laut "Bild" um 30 Titel, die "von mir finanziert wurden". Die kann sie laut der Managerin von Jasmin Herren gerne haben und behalten. "Alle anderen Einnahmen durch die Marke Willi Herren fließen automatisch komplett in die Insolvenz. Jasmin möchte, dass die Gläubiger zu ihrem Geld kommen und Willi irgendwann schuldenfrei ist – so wie er es selbst vorhatte."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: