Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Kate Beckinsale 20 Jahre später: So sieht Evelyn aus "Pearl Harbor" heute aus

20 Jahre später  

So sieht Evelyn aus "Pearl Harbor" heute aus

02.10.2021, 17:49 Uhr | rix, t-online

Kate Beckinsale 20 Jahre später: So sieht Evelyn aus "Pearl Harbor" heute aus. Kate Beckinsale: Sie spielte in "Pearl Harbor" die Rolle der Evelyn. (Quelle: Mary Evans / imago images)

Kate Beckinsale: Sie spielte in "Pearl Harbor" die Rolle der Evelyn. (Quelle: Mary Evans / imago images)

Rafe liebte sie, Danny liebte sie und auch Millionen von Zuschauern waren von Evelyn begeistert. Gespielt wurde die Krankenschwester damals von Kate Beckinsale. So hat sich die Schauspielerin seit '"Pearl Harbor" verändert.

Er zählt zu den teuersten Filmen der Welt: "Pearl Harbor" bekam ein Budget von 140 Millionen US-Dollar – und da zählte die Gage von Ben Affleck noch gar nicht dazu. Denn der Hollywoodstar arbeitete damals umsonst, er wollt lediglich am Gewinn beteiligt werden.

In dem Kriegsfilm spielte Ben Affleck den totglaubten Pilot Rafe McCawley, der im Dezember 1941 an den Marinestützpunkt Pearl Harbor zurückkehrt. Zurück Zuhause erfährt er, dass sein bester Freund Danny und seine Verlobte Evelyn ein Paar sind. Gespielt wurden die Rollen damals von Josh Hartnett und Kate Beckinsale.

Ben Affleck und Kate Beckinsale: Sie spielten die Hauptrollen in "Pearl Harbor". (Quelle: imago images / Mary Evans)Ben Affleck und Kate Beckinsale: Sie spielten die Hauptrollen in "Pearl Harbor". (Quelle: imago images / Mary Evans)

Für Letztere war der Film der Durchbruch ihrer Karriere. Zwar stand die Schauspielerin vor "Pearl Harbor" bereits für andere Filme vor der Kamera, doch weltweit berühmt – über Großbritannien hinaus – wurde sie erst mit dem fast dreistündigen Streifen.

"Mir wurde gesagt, dass ich trainieren muss"

Als sie die Rolle der Evelyn übernahm, war Kate Beckinsale 28 Jahre alt. Mittlerweile sind zwei Jahrzehnte vergangen. An den Film, der ihr zu weltweitem Erfolg verhalf, hat sie jedoch nicht nur schöne Erinnerungen. Vor allem die damaligen Aussagen des Regisseurs Michael Bay verärgern die Schauspielerin auch Jahre später noch.

Denn wenige Monate vor dem Beginn der Dreharbeiten wurde Kate Beckinsale zum ersten Mal Mutter. "Ich hatte gerade erst meine Tochter zur Welt gebracht und Gewicht verloren, aber mir wurde gesagt, dass ich trainieren muss, wenn ich die Rolle bekomme", erzählte sie 2016 in der "Graham Norton Show". "Ich verstand einfach nicht, warum eine Krankenschwester in den 1940er Jahren das tun würde."

Kate Beckinsale spielt in dem Film die Rolle der Krankenschwester Evelyn. (Quelle: imago images / Mary Evans)Kate Beckinsale spielt in dem Film die Rolle der Krankenschwester Evelyn. (Quelle: imago images / Mary Evans)

Auch auf der Promotour habe sich der Regisseur nicht richtig verhalten. Er habe immer nur von Ben Affleck und Josh Hartnett geschwärmt. "Wenn er dann über mich befragt wurde, sagte er: 'Kate war nicht so attraktiv, dass sie die weiblichen Zuschauer vergraulen würde'", so der Filmstar. Nach "Pearl Harbor" arbeitete Kate Beckinsale nicht mehr mit Michael Bay zusammen.

Kate Beckinsale: So sieht die Schauspielerin heute aus. (Quelle: imago images / D. Bedrosian)Kate Beckinsale: So sieht die Schauspielerin heute aus. (Quelle: imago images / D. Bedrosian)

Ihre Karriere nahm trotzdem Fahrt auf. So war die Schauspielerin danach noch in Filmen wie "Underworld" mit Bill Nighy oder "Aviator" mit Leonardo DiCaprio und Cate Blanchett zu sehen. Aktuell steht sie für das Familiendrama "Prisoner's Daughter" vor der Kamera. Wann der Film in die Kinos kommt, ist noch nicht bekannt.

Einen Golden Globe oder einen Oscar konnte Kate Beckinsale noch nicht gewinnen. 2009 wurde sie zur "Frau mit dem größten Sex-Appeal" gekürt. Der Titel war ihr jedoch eher unangenehm. "Das Risiko, die 'Sexiest Woman Alive' zu sein, ist, dass man nie wieder Sex haben will. Und nie wieder einen Bikini tragen möchte", sagte die Schauspielerin damals.

Wie sich Kate Beckinsale über die Jahre verändert hat, sehen Sie in unserer Fotoshow. Und wer nun Lust auf "Pearl Harbor" bekommen hat, sollte heute Abend zu Vox schalten. Dort läuft das Kriegsdrama um 20.15 Uhr. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: