Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Janni Hönscheid zeigt Stillfoto mit Baby: "Ich fühle nicht nur Liebe"

"Ich fühle nicht nur Liebe"  

Janni Hönscheid zeigt Stillfoto und teilt Leidensgeschichte

18.10.2021, 14:40 Uhr | JaH, t-online

Janni Hönscheid zeigt Stillfoto mit Baby: "Ich fühle nicht nur Liebe"  . Peer Kusmagk und Janni Hönscheid: Nach der Entbindung ihres dritten Kindes kam es zu Komplikationen.  (Quelle: IMAGO / Eventpress)

Peer Kusmagk und Janni Hönscheid: Nach der Entbindung ihres dritten Kindes kam es zu Komplikationen. (Quelle: IMAGO / Eventpress)

Vor wenigen Wochen ist Janni Hönscheid zum dritten Mal Mutter geworden. Doch nach der Entbindung kam es zu Komplikationen, wie die Profisurferin jetzt verraten hat. Hinter der Familie liegen schreckliche Momente. 

Im September haben Janni Hönscheid und Peer Kusmagk bekannt gegeben, dass sie wieder Eltern geworden sind. Mit dem kleinen Merlin ist die Familie nun zu fünft. Doch nach dieser Ankündigung wurde es still um die sonst so mitteilsame Familie. Jetzt meldet sich Janni zu Wort und erklärt, was ihr in den vergangenen Wochen widerfahren ist.

Zwei Fotos stellte die 31-Jährige auf Instagram online. Ihre rund 128.000 Follower sehen darauf, wie sie im Krankenhaus ihr Neugeborenes stillt. Ein weiteres Foto zeigt eine andere Situation. Ihr Baby liegt angeschlossenen an Geräte in einem winzigen Gitterbett, die Mama steht daneben.

"Sorge und permanente Angst" 

"Man sagt stillen ist Liebe", erklärt Janni dazu. "Doch ist nicht alles gerade Liebe, was ich fühle? Nein, nicht nur, Liebe wechselte sich permanent ab mit Sorge in den letzten Wochen. Sorge und permanente Angst." 

In einem emotionalen, ausführlichen Text beschreibt die dreifache Mutter die Gefühle der vergangenen Wochen. Ihr Kind sei an einer Neugeboreneninfektion erkrankt. Außerdem habe sie im Wochenbett unter starkem Blutverlust und weiteren Komplikationen gelitten. "Zwei Wochen Intensivstation und drei unterschiedliche Krankenhäuser, die vielen Bilder im Kopf, die piepsenden Maschinen, Monitore, meine OP zwei Wochen nach der Geburt, hämmernde Kopfschmerzen von einer Spinalanästhesie", mit alledem habe sie sich beschäftigen müssen.

Mutter und Kind seien nach der Entbindung vom Rest der Familie getrennt worden. Peer sei mit den beiden Kindern plötzlich auf sich gestellt gewesen. Die Kinder Yoko und Emil-Ocean hätten "die Welt nicht mehr verstanden".

Die vergangenen Wochen kosteten die Familie viel Kraft

Sie habe Nächte auf der Fensterbank schlafend im Krankenhaus verbracht und für ihr Baby gesungen, um ihm nah zu sein. Dabei habe sie "ignoriert, dass ich selbst eigentlich kaum stehen konnte". Sie alle als Familie habe das Ganze viel Kraft gekostet, doch jetzt seien sie "auf eine Art und Weise gestärkt". 

Janni bedankt sich in ihrem Beitrag außerdem bei den "Schwestern und Ärzten und die Menschen, die uns durch diese Zeit begleitet haben". Liebe könne "nicht nur Berge versetzen, sondern uns helfen, sie zu überwinden, um weiter zu blicken", so der TV-Star. 

Janni Hönscheid und Peer Kusmagk lernten sich 2016 in der Nackt-Kuppelshow "Adam sucht Eva" kennen. Seitdem sind die beiden ein Paar. Nach ihrer Hochzeit bekamen sie 2017 ihren ersten Sohn. Die Schwangerschaft ließen sie von Kameras begleiten. Das Ergebnis wurde auf RTLzwei im Format "Janni & Peer... und ein Baby!" ausgestrahlt. Tochter Yoko folgte im Sommer 2019. Im Herbst 2021 kam dann der kleine Merlin zur Welt. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: