Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ein Jahr nach der Geburt: Olympiasiegerin Britta Heidemann ist wieder Single

Ein Jahr nach der Geburt  

Olympiasiegerin Britta Heidemann ist wieder Single

21.10.2021, 21:26 Uhr | rix, t-online

Ein Jahr nach der Geburt: Olympiasiegerin Britta Heidemann ist wieder Single. Britta Heidemann und Matthias Dolderer: 2019 machten sie ihre Liebe offiziell. (Quelle: Alexander Hassenstein/Getty Images)

Britta Heidemann und Matthias Dolderer: 2019 machten sie ihre Liebe offiziell. (Quelle: Alexander Hassenstein/Getty Images)

Es war eine Liebe auf der Überholspur: Sie verliebten sich, wurden ein Paar, bekamen ein Baby. Doch nur ein Jahr nach der Geburt ihres Sohnes haben sich Peking-Olympiasiegerin Britta Heidemann und Matthias Dolderer getrennt.

"Total verliebt in unseren kleinen, süßen Helden", schrieb Britta Heidemann im Oktober 2020 auf Facebook. Mit diesen Worten verkündete die Sportlerin die Ankunft ihres Sohnes. Dazu postete die Fecht-Olympiasiegerin ein Foto, das sie gemeinsam mit ihrem Freund und ihrem gemeinsamen Baby zeigt.

Nur ein Jahr später wird es solche gemeinsamen Bilder der "stolzen Eltern" vermutlich nicht mehr geben. Der Vater des Kindes, Kunstflugpilot Matthias Dolderer, und Britta Heidemann haben sich getrennt.

"Am Ende ist es dann besser"

"Leider haben sich unsere Vorstellungen hinsichtlich einer gemeinsamen Zukunft nicht zusammenführen lassen", erklärte die 38-Jährige das Liebes-Aus der "Bild"-Zeitung. "Auch wenn es sehr schade ist: Am Ende ist es dann besser, getrennte Wege zu gehen."

Britta Heidemann und ihr 13 Jahre älterer Ex-Freund wollen als Eltern weiter im Austausch bleiben und "voller Liebe zu jeder Zeit für den Kleinen da sein". Die Trennung scheint die Sportlerin nicht traurig zu stimmen. Ganz im Gegenteil. "Ich freu' mich auf alles, was da kommt."

"Das war irgendwie Liebe auf den ersten Blick"

Britta Heidemann und Matthias Dolderer wurden 2019 ein Paar. Ihre Liebe machten sie im November vor zwei Jahren offiziell. Gemeinsam schritten die beiden Sportler über den roten Teppich des Sportpresseballs. Gefunkt hatte es bei einem Werbedreh.

"Das war irgendwie Liebe auf den ersten Blick. Ich war direkt fasziniert von Brittas fröhlicher Art. Ich wusste sofort: Die will ich haben", sagte der Red-Bull-Air-Race-Weltmeister damals dem "Express".

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: