Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach dramatischem Set-Unfall: Regisseur hat Klinik verlassen

Verletzt durch Alec Baldwin  

Nach dramatischem Set-Unfall: Regisseur hat Klinik verlassen

22.10.2021, 14:04 Uhr | Seb, spot on news, t-online

Nach dramatischem Set-Unfall: Regisseur hat Klinik verlassen. Alec Baldwin: Der Schauspieler war während Dreharbeiten in einen tödlichen Unfall verwickelt. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Alec Baldwin: Der Schauspieler war während Dreharbeiten in einen tödlichen Unfall verwickelt. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Bei einem Unfall mit einer Waffenrequisite erschoss Hollywoodstar Alec Baldwin eine Kamerafrau und verletzte den Regisseur. Nun konnte Joel Souza aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Es muss ein tragischer Moment gewesen sein, besonders, weil er so unerwartet kam. Bei den Dreharbeiten zum neuen Westernstreifen "Rust" feuert Alec Baldwin mit einer Requisite. Doch durch eine Fehlfunktion schießt die Pistole wirklich. Die 42-jährige Kamerafrau Halyna Hutchins wird getroffen und stirbt in der Folge des Unfalls. Das bestätigte die Polizei in einer Mitteilung und gab bekannt, dass auch Regisseur Joel Souza durch den Schuss verletzt wurde. Wie nun bekannt wird, konnte er nach einer Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden.

Joel Souza: Der Regisseur war beim tragischen Set-Unfall verletzt werden. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)Joel Souza: Der Regisseur war beim tragischen Set-Unfall verletzt werden. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)

Die Schauspielerin Frances Fisher, die ebenfalls eine Rolle in dem Film spielt, erklärt bei Twitter: "Regisseur Joel Souza hat mir gesagt, dass er das Krankenhaus verlassen hat." In einem weiteren Tweet schreibt Fisher abermals, dass Souza nicht mehr in der Klinik sei.

Der Vorfall wird derzeit untersucht

Die Polizei des Santa Fe County hatte zuvor bestätigt, dass es zu einem tödlichen Vorfall am Set des Films im US-Bundesstaat New Mexico gekommen war. Unter anderem das Branchenportal "Deadline" hat ein Statement veröffentlicht, in dem die zuständige Dienststelle bestätigt, dass Baldwin eine Requisitenwaffe abgefeuert hatte. Die 42-jährige Kamerafrau Halyna Hutchins kam dabei ums Leben, der verletzte Souza wurde demnach in das Christus St. Vincent Regional Medical Center in Santa Fe gebracht. Welche Art der Verletzung der Filmemacher erlitt, ist bisher noch nicht bekannt.

Wie es zu dem Vorfall genau kommen konnte, wird derzeit noch untersucht. Ein Sprecher der Polizei hat "Deadline" bestätigt, dass Baldwin befragt worden sei. Es habe bisher keine Verhaftungen gegeben und es seien auch keine Anklagen erhoben worden. Ein Sprecher der Produktion bestätigte, dass die Dreharbeiten vorerst auf unbestimmte Zeit unterbrochen werden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: