Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Bushidos Frau Anna-Maria Ferchichi hat 26 Kilo zugenommen – "Füße wie Hobbit"

"Füße sehen aus wie vom Hobbit"  

Bushidos schwangere Frau Anna-Maria hat 26 Kilo zugenommen

26.10.2021, 14:58 Uhr | JaH, t-online

Bushidos Frau Anna-Maria Ferchichi hat 26 Kilo zugenommen – "Füße wie Hobbit". Bushido und Anna-Maria Ferchichi: Seit 2011 sind die beiden ein Paar. (Quelle: Instagram: Anna-Maria Ferchichi)

Bushido und Anna-Maria Ferchichi: Seit 2011 sind die beiden ein Paar. (Quelle: Instagram: Anna-Maria Ferchichi)

Anna-Maria Ferchichi ist mittlerweile in der 34. Woche mit Drillingen schwanger. Die 39-Jährige leidet im Moment sehr unter der körperlichen Belastung. Ihren Fans auf Instagram klagt sie ihr Leid. 

"Mitte nächster Woche wäre ich in der 35. Woche. Das ist mein persönliches Ziel, es bis dahin zu schaffen", erklärt Anna-Maria Ferchichi ihren rund 209.000 Fans auf Instagram. Denn: Die Frau von Rapper Bushido ist mit Drillingen schwanger. Mehrlingsgeburten kommen in der Regel früher zur Welt.

Auch wenn sich Anna-Maria natürlich wünsche, ihre Babys noch so lange wie möglich im Körper zu behalten, strenge sie die Schwangerschaft sehr an. Seit einigen Tagen sei es richtig schwierig für sie. Sie habe eigentlich einen Ausflug mit ihrer Familie unternehmen wollen. Aber: "Ich bin morgens aufgestanden und habe gedacht: Huch, was ist das denn? Alles drückt nach unten. Es fühlt sich wahnsinnig schwer an."

Anna Maria Ferchichi: Die Frau von Bushido ist hochschwanger.  (Quelle: Instagram: Profil von Anna Maria Ferchichi )Anna Maria Ferchichi: Die Frau von Bushido ist hochschwanger. (Quelle: Instagram: Profil von Anna Maria Ferchichi )

"Es ist so langsam nicht mehr spaßig" 

Sie schaffe es gerade einmal so, die Kinder fertig für den Tag zu machen. Jede körperliche Betätigung, wie Wäsche waschen, sei für sie eine Zumutung. "Ich habe 26 Kilo zugenommen", verrät Anna-Maria. "Es fühlt sich an, als hätte ich eine Hantel auf dem Rücken und Gewichte an den Waden."

Die Schwester von Sarah Connor erklärt weiter: "Meine Füße sehen aus wie von einem Hobbit. Die zeige ich besser nicht. Grauenvoll, meine Finger auch. Es ist so langsam nicht mehr spaßig."

Während ihrer Schwangerschaft wurde bekannt, dass eines der Ungeborenen Probleme hatte. Eine Zeit lang war nicht klar, ob alle drei Babys wirklich lebend zur Welt kommen würden. Mittlerweile scheint sich die Situation aber entspannt zu haben. "Ich werde mich hinterher auch noch mal zu der ganz Kleinen äußern und erklären, welche Probleme wir mit ihr hatten", verspricht Anna-Maria. "Ich traue mich vor der Geburt einfach nicht, über alles zu reden. Ich möchte erst wissen, dass alle gesund auf die Welt kommen." 

Jetzt bekomme sie erst einmal Besuch von ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester. Zusammen wollen sich die drei wohl auf die anstehende Geburt vorbereiten und die werdende Drillingsmutter unterstützen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: