t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Markus Söders Tochter Gloria-Sophie Burkandt spricht über schwere Kindheit


Gloria-Sophie Burkandt
Söders Tochter spricht über schwere Kindheit

Von t-online, sow

Aktualisiert am 12.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Gloria-Sophie Burkandt: Die Söder-Tochter habe unter einer schweren Kindheit gelitten, wie sie erzählt.Vergrößern des BildesGloria-Sophie Burkandt: Die Söder-Tochter habe unter einer schweren Kindheit gelitten, wie sie erzählt. (Quelle: Gerald Matzka/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sie schmückt sich gerne mit ihrem berühmten Vater und sagt dennoch: Ich schaffe es auch ganz allein. Gloria-Sophie Burkandt will Erfolg haben – und erzählt nun, wieso ihre schwere Vergangenheit dabei helfen könnte.

Sie verehrt ihren Vater und macht daraus keinen Hehl. Gloria-Sophie Burkandt, Tochter von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, hat schon oft betont, wie nah sie dem CSU-Papi auch politisch steht. Vor allem in der Pandemie brach sie für den 54-Jährigen immer wieder eine Lanze – weil Söder als Lautsprecher und Befürworter härterer Maßnahmen viel Kritik einstecken musste.

"Du arbeitest jeden Tag und zwar seit Beginn der Pandemie besonders hart. Du bist der allerbeste Papa", schrieb die 22-Jährige zum Geburtstag von Markus Söder anerkennend. Dazu teilte sie ein Video von ihm, das ihn auf Wahlkampfreden und in Interviewsituationen zeigte. Dass auch sie dadurch viel Anfeindungen abbekam, nahm sie in Kauf. "Ich bekomme im Moment Nachrichten, dass ich für die Taten meines Vaters bestraft werde", erzählte sie jüngst auf Instagram und nannte auch Morddrohungen als Beispiele für die verbalen Entgleisungen.

Dennoch will Gloria-Sophie Burkandt noch viel höher hinaus – und sich von ihrem Vater emanzipieren. Aus den aktuell knapp 30.000 Instagram-Followern sollen viel mehr werden, trotz aller Schwierigkeiten, die damit einhergehen. Sie will nach Paris oder New York, um ihre "Modelkarriere weiter voranzutreiben", wie sie nun in der "Bild am Sonntag" erzählt hat.

"Große Frauen werden im Ausland anders wertgeschätzt als in Deutschland", berichtet sie dort auch und kommt damit auf ein Thema zu sprechen, das ebenfalls viel mit Hass und Häme zu tun hat. Denn wie das in Mailand lebende Model verrät, habe sie in der Schulzeit viel aushalten müssen. Weniger wegen ihres berühmten Vaters als vielmehr wegen ihrer Größe.

"Zeitweise war es so schlimm, dass ich getreten wurde"

"Die Kinder riefen 'Riesenbaby!' hinter mir her, machten sich über mich lustig", erzählt die 1,85 Meter große Burkandt. Die Pausen auf dem Schulhof habe sie meist allein verbracht, so die Söder-Tochter, die weiter berichtet: "Zeitweise war es so schlimm, dass ich geschlagen und getreten wurde, von Jungs und Mädchen. Ich kaufte mir Fußball-Schienbeinschoner, die ich unter der Jeans trug, damit es nicht so wehtat."

Aus diesen Verletzungen in der Vergangenheit wolle sie Kraft für die Zukunft ziehen. "Nur durch die Verletzungen meiner Kinderseele wurde ich zu der Frau, die ich heute bin", so Gloria-Sophie Burkandt. Heute sei sie "stolz darauf, so groß zu sein". Gloria-Sophie ist Söders älteste Tochter aus einer früheren Beziehung. Sie trägt den Nachnahmen ihrer Mutter, Ulrike Burkandt.

Neben der Modelkarriere arbeitet sie auch an ihrer Masterarbeit – und irgendwann wolle sie sogar promovieren. Die große Frau mit den großen Plänen will groß herauskommen, das steht fest.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website