Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": So sieht die böse Stiefschwester heute aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome bei ErwachsenenSymbolbild für einen TextTausende Ferkel sterben bei FeuerSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextRussische Flüchtlinge gestrandetSymbolbild für einen TextTote Schlangen bei AltkleidercontainerSymbolbild für einen TextKlopp fliegt aus dem PokalSymbolbild für einen TextLohnt sich der "Tatort" heute Abend?Symbolbild für einen Text"Anne Will": Das sind heute die GästeSymbolbild für einen TextGruppe attackiert MigrantenSymbolbild für einen TextToter in MüllpresseSymbolbild für einen Watson TeaserBahn-Zoff sorgt für mächtig LacherSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

So sieht Aschenbrödels böse Stiefschwester heute aus

Von t-online, JaH

Aktualisiert am 07.12.2022Lesedauer: 2 Min.
"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": Der Weihnachtsklassiker erfreut jedes Jahr viele Zuschauer.
"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": Der Weihnachtsklassiker erfreut jedes Jahr viele Zuschauer. (Quelle: WDR/Degeto)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fast 50 Jahre nach "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" sind die meisten Darsteller bereits tot. Eine der wenigen noch Lebenden ist Daniela Hlaváčová.

Es ist für viele der Weihnachtsfilm schlechthin: "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die Musik, die Geschichte und die verschneite Kulisse gehören ebenso dazu wie die Charaktere, auch wenn die mitunter ganz schön fies sind.


So sehen die Stars der Weihnachtsklassiker heute aus

1980 verzauberte Ricky Schroder in "Der kleine Lord" an der Seite von Sir Alec Guinness. Damals war der Schauspieler gerade einmal zehn Jahre alt.
Heute ist Ricky Schroder über 50 Jahre alt und noch immer im Filmgeschäft tätig.
+13

So übernahm zum Beispiel die Schauspielerin Daniela Hlaváčová im Film die Rolle von Dora, Aschenbrödels Stiefschwester. Dora und ihre Mutter machten der Protagonistin das Leben schwer, behandelten die junge Frau wie eine Dienstmagd, die Linsen von Mais trennen oder den Ofen säubern muss.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" war für Hlaváčová nicht die erste Rolle in einer TV-Produktion. Zuvor spielte sie bereits in zwei tschechischen Fernsehserien und einem Fernsehfilm mit. Ins Deutsche übersetzt wurden diese allerdings nicht. Nach dem Märchenfilm von 1973 war die Tschechin dann noch 1975 in "Zwei Mann zur Stelle" und 1978 in "Das Geheimnis des Weidenkorbs" zu sehen. Ihre letzte Filmrolle hatte sie 2012 im Film "Bastardi 3".

So sieht Daniela Hlaváčová heute aus

Mittlerweile konzentriert Daniela Hlaváčová ihr Engagement auf eine Kunstschule in Prag. Diese leitet sie. Im Fernsehen tritt sie nur noch vereinzelt auf. Der Star aus dem Weihnachtsklassiker hat eine Tochter und feierte dieses Jahr seinen 77. Geburtstag.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Daniela Hlaváčová ist eine der wenigen, die in "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" eine große Rolle spielten und heute noch leben. Ihre Kollegin Libuše Šafránková, die das Aschenbrödel mimte, starb im Sommer 2021 in einem Prager Krankenhaus nur zwei Tage nach ihrem 68. Geburtstag. Am Vorabend soll sie sich noch einem operativen Eingriff unterzogen haben. Die Schauspielerin hatte Lungenkrebs.

Carola Braunbock, die die leibliche Mutter von Dora und die Stiefmutter von Aschenbrödel spielte, starb bereits 1978 im Alter von 54 Jahren in Ost-Berlin. Auch der deutsche Schauspieler Rolf Hoppe, der im Film den König verkörperte, ist tot. Er starb im November 2018 im Alter von 87 Jahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • facebook.com: Profil von "Drei Haselnüsse für Achenbrödel"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Plant König Charles jetzt auch ein Enthüllungsinterview?
Von Maria Bode
Stars
Andrea KiewelBarbara SchönebergerBirgit SchrowangeDaniela KatzenbergerGünther JauchHeidi KlumSophia ThomallaSylvie MeisThomas Gottschalk

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website